Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Will Cummings verlässt EWE Baskets

28.06.2019

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Die EWE Baskets Oldenburg werden in der Spielzeit 2019/2020 mit einem neuen Spielgestalter auf dem Parkett stehen. Will Cummings nutzte seine Option im Vertrag und wird in der kommenden Saison eine neue sportliche Herausforderung suchen. Haris Hujic wird Oldenburg ebenfalls verlassen und schließt sich den Rostock Seawolves in der ProA an.

Cummings war im vergangenen Sommer aus Istanbul an die Hunte gewechselt, um die Rolle als Leistungsträger zu übernehmen und war im neuen Umfeld aufgeblüht. Head Coach Mladen Drijencic gab dem Spielmacher die Freiheiten, um seine Stärken innerhalb des Teams vollkommen auszuspielen. 

So begeisterte Cummings von Beginn an mit einer seltenen Mischung aus Tempo, Geschwindigkeit und Scoring-Instinkt, erzielte über die Saison gesehen 21,3 Punkte, 4,3 Assists und 3,2 Rebounds. Damit führte der Spielmacher seine Mannschaft nicht nur in das Halbfinale der BBL, sondern wurde mit der Wahl in das All-First-Team und der Auszeichnung als Most Valuable Player der Saison belohnt.

„Wir haben Will ein Umfeld geboten, in dem er sich entfalten und mit großer Begeisterung Basketball spielen konnte. Will hat herausragende Leistungen auf das Parkett gebracht und sein Können in den Dienst der Mannschaft gestellt. Damit hat er sich den nächsten Schritt in seiner Karriere verdient. Dafür wünschen wir alles Gute und viel Erfolg“, so der sportliche Leiter Srdjan Klaric.

Ebenfalls nicht für die EWE Baskets auf dem Parkett stehen wird Haris Hujic, dessen Vertrag vorzeitig aufgelöst wird und der nach drei Jahren in Oldenburg nun den Schritt zum Leistungsträger in der ProA anstrebt.

Hujic hatte sich in den vergangenen Jahren als Leistungsträger des ProB-Teams etabliert. Für die EWE Baskets Oldenburg absolvierte der Guard zudem 38 Spiele und erzielte dabei 1,3 Punkte im Schnitt.

„Wir haben Haris in den vergangenen drei Jahren als ausgezeichneten Charakter erlebt, der noch mitten in seiner sportlichen Entwicklung ist. Deshalb sind wir auch dem Wunsch von Haris nachgekommen und haben den Vertrag aufgelöst, damit er in der ProA eine größere Rolle einnehmen kann. Dafür wünschen wir ihm alles Gute“, erklärt Srdjan Klaric die Gründe für den Wechsel des jungen deutschen Guards.