Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Will Cummings zum Most Valuable Player der BBL gewählt

10.05.2019

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Die herausragende Saison der EWE Baskets Oldenburg findet auch in einer individuellen Auszeichnung ihren Ausdruck. Will Cummings wurde von den Trainern, Teamkapitänen und ausgewählten Medienvertretern der easyCredit BBL zum Most Valuable Player der Saison 2018/2019 gewählt. Der Oldenburger Spielmacher erhielt den MVP-Award vor dem letzten Heimspiel der Hauptrunde unter stehenden Ovationen der 6.000 Fans aus den Händen von BBL-Geschäftsführer Dr. Stefan Holz.

"Das ist eine große Ehre und ich bin sehr glücklich der MVP der BBL zu sein. Ich bedanke mich bei denen, die mir ihre Stimme gegeben haben. Ich danke meinem Club, den EWE Baskets, meinen Mitspielern und den Coaches, dass sie an mich glauben. Ich danke Gott, meiner Familie und meiner Frau für die großartige Unterstützung über all die Jahre hinweg. Ohne sie wäre ich nicht dort, wo ich jetzt bin“, zeigte sich Will Cummings über seine Auszeichnung begeistert.

Tosender Applaus der Fans ging durch die Große EWE Arena, als Dr. Stefan Holz gemeinsam mit EWE Baskets-Geschäftsführer Hermann Schüller die Ehrung des Spielmachers vornahm. Die Zuschauer ehrten den freudestrahlenden Will Cummings mit stehenden Ovationen und MVP-Rufen. Zuvor war lediglich Jason Gardner in der Meistersaison 2008/2009 im Oldenburger Trikot als Most Valuable Player ausgezeichnet worden.

Der Spielmacher war im vergangenen Sommer als EuroCup-Sieger aus Istanbul nach Oldenburg gewechselt und hatte bei den EWE Baskets mit Head Coach Mladen Drijencic ein Umfeld vorgefunden, in dem Cummings mit großer Verantwortung aufblühte. Mit seiner Mischung aus Dynamik, Beweglichkeit und Eleganz wurde der 27-Jährige zum Antreiber der herausragenden Offensive, die deutlich über 90 Punkte im Schnitt auflegt und spielte sich in die Herzen der Fans.

20,4 Punkte legt der Spielmacher im Schnitt auf, ist damit aktuell Topscorer der easyCredit BBL. Dazu verteilt Cummings 4,4 Assists und sammelt 3,1 Rebounds pro Partie. Mit dem schnellsten ersten Schritt der Liga und der Fähigkeit auch mit Kontakt am Brett abzuschließen, erwies sich der MVP als kaum zu lösende Aufgabe für die Defensivreihen der Liga, verwandelte starke 55,6 Prozent seiner Versuche aus Nah- und Mitteldistanz und 37,5 Prozent von der Dreierlinie. Beeindruckend ist dabei auch die Konstanz mit 19 Spielen mit mehr als 20 erzielten Punkten.

Gleichzeitig glänzte Cummings nicht nur individuell, sondern auch als Mannschaftsspieler und in der Defensive. Mit 1,7 Steals im Schnitt steht der Guard auf dem geteilten dritten Rang der Liga, ist mit seinem Team auf dem Weg zur besten Hauptrunde der Club-Geschichte.