>>> Sportlerwahlen: Bist Du auch Team Djordje? <<<

NEWS

Baskets Juniors wollen Überraschung gegen Aufstiegskandidaten Stade

12.01.2024

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors/TSG Westerstede wollen am Samstag (18.45 Uhr) an den erfolgreichen Jahresstart der Vorwoche anknüpfen. In der Hössensporthalle in Westerstede empfängt das Team von Head Coach Artur Gacaev mit dem VFL Stade allerdings einen der Aufstiegskandidaten in der 1. Regionalliga Nord.

Für Erleichterung und frisches Selbstvertrauen sorgte der deutliche Auswärtserfolg in Wolfenbüttel am vergangenen Wochenende, als die Oldenburger sich über 40 Minuten als die bessere Mannschaft präsentierten und sich keine langen Schwächephasen im eigenen Spiel leisteten. Zudem gelang es deutlich besser, weitere Offensivoptionen neben Carrington Wiggins zu etablieren.

Mit dem Erfolg hat sich auch die Situation in der Tabelle wieder deutlich entspannt. Vier Punkte beträgt der Vorsprung auf Wolfenbüttel und Rendsburg, fünf Zähler sind es gegenüber Königs Wusterhausen. Bei dem Bestreben, sich frühzeitig aus allen Abstiegssorgen zu lösen, würde ein überraschender Erfolg am Samstag helfen. Abzuwarten bleibt allerdings, in welcher personellen Formation die Baskets Juniors angesichts des zeitgleichen Spiels der EWE Baskets antreten können.

Die Gäste belegen auch wegen eines noch nachzuholenden Spiels aktuell den vierten Rang, der letzte Platz, der noch zum Einzug in die Playoffs berechtigt, gerieten nach einem herausragenden Saisonstart zuletzt ins Straucheln. Sieben Siege legte Stade zum Start hin, schien der große Konkurrent für Neustadt zu sein, verlor das Spitzenspiel dann aber mit 66:101. Es folgten zwei weitere unerwartete Niederlagen aus den letzten drei Spielen vor Weihnachten. Nun soll im neuen Jahr wieder durchgestartet werden.

In einem insgesamt sehr erfahrenen und eigespielten Team ist dabei Marvin Boadu der Schlüsselspieler erzielt als Guard oder Forward eingesetzt 19 Punkte, 9,7 Rebounds und 2,9 Assists im Schnitt. Center Andrew Moemeka dominiert mit 14,8 Punkten und 11,2 Rebounds auf der Center-Position. Zudem punkten Spielmacher Nil Angelats (12,3 Punkte, 4,3 Assists) und Forward Henning Schaake (12,0 Punkte, 3,6 Rebounds) zweistellig.