Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

EWE Baskets verzichten auf FIBA Europe Cup - Schüller: "Volle Konzentration auf BBL!"

19.07.2018

Foto: Ulf Duda

Die EWE Baskets Oldenburg werden in der kommenden Saison nicht auf dem internationalen Parkett spielen. Dazu hat sich der Club nach eingehender und finaler Prüfung der Sachlage kurz vor der Deadline zur Einreichung der Unterlagen beim Veranstalter des FIBA Europe Cup entschieden.

 

Nachdem sich Oldenburgs Hoffnung auf Erteilung einer Wild Card für die Basketball Champions League zerschlagen hatte, wäre eine Teilnahme an dem unterhalb der BCL ausgetragenen FIBA Europe Cup die verbliebene Alternative gewesen.

 

Die Club-Führung und die sportliche Leitung haben sich nach erneuter Abwägung jedoch nun kurzfristig gegen eine Teilnahme ausgesprochen. „Wir bedauern es zutiefst, dass wir unseren Fans in der nächsten Spielzeit keine internationalen Spiele bieten können“, sagt Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets Oldenburg. „Zunächst war für uns nach dem Meeting des Board of Directors der BCL klar, dass wir uns für den FIBA Europe Cup anmelden würden, da auch der zeitliche Druck für die Erstellung aller Unterlagen hoch war. Gewisse Restzweifel konnten wir für uns allerdings nicht ausräumen. So müssen wir beispielsweise davon ausgehen, dass wir bei einer Teilnahme 100.000 Euro Verlust gemacht hätten. Ein letztes Club internes Meeting zur finalen Abwägung des Für und Wider, bei dem sich alle Entscheidungsträger noch einmal in die Augen schauten, endete somit mit einem anderen Ergebnis, das da lautet: In Anbetracht der Umstände volle Konzentration auf die BBL-Saison!“

 

In den vergangenen zwei Jahren haben die Oldenburger als eines der Gründungsmitglieder der Basketball Champions League auf internationalem Parkett einen bleibenden Eindruck hinterlassen. In den BCL-Gruppenphasen gab es insgesamt 19 Siege bei neun Niederlagen. Oldenburgs Kapitän Rickey Paulding war in der abgelaufenen Saison mit 18,1 Punkten pro Spiel drittbester Scorer der BCL. In der Saison 2016/2017 setzte Chris Kramer zudem einen historischen Meilenstein: Oldenburgs damaliger Point Guard erzielte als erster BCL-Spieler überhaupt ein Triple Double.

 

Eine erneute direkte Qualifikation für den BCL-Wettbewerb war nach dem siebten Platz in der easyCredit BBL nicht möglich. Oldenburg durfte sich jedoch Hoffnung auf Erteilung einer Wild Card für die BCL machen. Einem fünften deutschen Startplatz, nach Bambergs Wechsel vom EuroCup zur BCL, wollte die BCL jedoch nicht zustimmen. Auch der Rückzug des türkischen Clubs Eskisehir aus der BCL eröffnet den EWE Baskets keine Option auf eine Wild Card, da der Nachrücker in der der BCL-Gruppenphase vorgelagerten Qualifikations-Runde ermittelt wird.

1