Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Weitere zwei Jahre: Mahalbasic verlängert mit EWE Baskets

21.02.2019

 Foto: Ulf Duda / fotoduda.de

Die Erfolgsmeldungen rund um Rasid Mahalbasic reißen derzeit nicht ab. Nicht nur, dass der Center jüngst das erste Triple Double eines Spielers in der easyCredit BBL seit 2010 aufgelegt hat, mit seinem Club auf Platz zwei der Tabelle steht und ins „Team International“ für das ALLSTAR Game berufen wurde - jetzt hat der 28-Jährige seinen Vertrag mit den EWE Baskets Oldenburg um zwei Jahre verlängert.

 

„Oldenburg und ich - das passt einfach gut zusammen. Das spüre ich nicht nur hier im Club, wo mir seitens Trainerstab, meiner Teamkollegen  und der Mitarbeiter perfekte Möglichkeiten geboten werden, mich sportlich und auch als Mensch zu entfalten und weiterzuentwickeln. Ich spüre die Zuneigung unserer großartigen Fans und auch den Respekt der Basketball-Fans  in Deutschland. Daher war es für meine Familie und mich ein Leichtes, ‚“Ja“ zu weiteren zwei Jahren in Oldenburg zu sagen“, so Mahalbasic, der im Sommer 2017 von Sevilla an die Hunte wechselte.

 

Innerhalb von nur eineinhalb Jahren hat Mahalbasic die Liga im Sturm genommen. Wenn über die besten Spieler der BBL diskutiert wird, fällt sein Name wie selbstverständlich. In der laufenden Saison kommt der österreichische Nationalspieler in durchschnittlich knapp 27 Minuten pro Spiel auf 13,6 Punkte, 8,7 Rebounds und für einen Big Man mit 2,10 Meter auf starke 4,5 Assists.

 

„Einen Spieler mit diesen Körpermaßen, herausragenden Skills und hohem Basketball-IQ gibt es nicht oft im Markt. Rasid ist eine seltene Mischung aus Arvydas Sabonis und Nikola Jokic. Mit seiner Spielweise begeistert er die Zuschauer. Deshalb sind wir sehr froh, dass Rasid weiterhin Teil unserer Erfolgsgeschichte sein will“, sagt Srdjan Klaric, sportlicher Leiter der EWE Baskets. „Rasid zieht eine große Aufmerksamkeit auf sich. Umso schöner ist es, dass wir ihn von unserem Konzept überzeugt haben.“

 

„Wir wissen, was wir an ihm haben“, sagt Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets. „Rasid ist nicht nur aufgrund seiner Körpergröße eine beeindruckende Erscheinung. Er bringt sportliche Top-Leistungen und kommt wahnsinnig gut bei den Menschen da draußen an. Rasid ist hier sehr schnell zu einem Aushängeschild des Clubs geworden.“

 

Davon, einmal eines der Gesichter eines Clubs zu sein, konnte der Center mit der hohen Spielintelligenz im Verlauf seiner Karriere nur träumen. „Über Jahre hinweg hat es mich stets woanders hin verschlagen. Ich hatte keine Lust mehr aufs ständige Umherziehen“, sagt Mahalbasic, der seit 2010 und vor seinem Engagement in Oldenburg bei zehn verschiedenen Clubs unter Vertrag stand und auf seiner Rundreise durch Europa auch EuroLeague-Erfahrung gesammelt hat.

 

„Mit Rasid haben wir einen wichtigen Leistungsträger im Team gehalten, was extrem wichtig ist für meine Offensiv-Strategie. Er gehört zu einer seltenen Spieler-Sorte, die Basketball 24 Stunden am Tag leben und lieben. Rasid hat sich in den letzten zwei Jahren stetig verbessert und er wird sich auch noch weiterentwickeln. Er ist ein Garant dafür, dass wir auch in der kommenden Saison zu den Top-Teams gehören werden“, sagt Head Coach Mladen Drijencic.

1