Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Phil Pressey bleibt ein Oldenburger

05.07.2021

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Bei ihren Spielmachern setzen die EWE Baskets Oldenburg auf jugendlichen Elan – und auf eine Erfahrung, die signifikante NBA- und Euroleague-Stationen vorweisen kann. Phil Pressey bleibt den Donnervögeln auch in der kommenden Saison erhalten. Der Point Guard hat seinen in der Sommerpause auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert.

Auf der Playmaker-Position haben die EWE Baskets mit Pressey ihre Planungen vollendet, nachdem zuletzt der 22-jährige Bennet Hundt von Bamberg an die Hunte gewechselt war. Braydon Hobbs dagegen verlässt den Club und spielt zukünftig für Obradoiro CAB in der spanischen Liga.

„Ich bin sehr glücklich, weiterhin in Oldenburg und für diesen großartigen Club auflaufen zu dürfen“, sagt Phil Pressey. „Worauf ich mich besonders freue, ist der Ausblick darauf, endlich vor unseren Fans spielen zu können.“ Dem gebürtigen Texaner ist es im Verlauf der letzten Saison gelungen, schnell eine Bindung zu Oldenburg aufzubauen. Im April wurde Pressey zum ersten Mal Vater. Seine Frau Reese brachte in Oldenburg Sohn Hendrix Eli zur Welt. Und auch auf dem Parkett stimmte die Chemie zwischen dem flinken Point Guard mit den schnellen Beinen und Händen und seinen Mitspielern und Coaches.

Pressey gelang nach seiner Zeit auf der Universität für die Missou Tigers, wo er ebenso wie Rickey Paulding dank herausragender Leistungen zur College-Legende wurde, 2013 der Sprung in die NBA. In der Liga der weltbesten Basketballer kam er auf 148 Partien, 125 davon für die Boston Celtics, und in 14 Minuten auf einen Schnitt von 3,1 Punkten und 2,9 Assists. Nach überragenden Auftritten in der G-League (17,6 Punkte, 8,0 Assists, 5,2 Rebounds) folgte 2017 der Schritt in die Euroleague zum FC Barcelona, wo Pressey den spanischen Pokal gewann. Über den türkischen Spitzenclub Besiktas Istanbul und Estudiantes Madrid führte der Weg dann 2020 nach Oldenburg.

In seiner Premieren-Saison in der easyCredit BBL war Pressey eine der spielbestimmenden Figuren im Trikot der EWE Baskets: 1,4 Steals pro Spiel bedeuteten Rang drei im Liga-Ranking und den Titel des besten Balldiebs im Oldenburger Kader. Pressey trumpfte zudem in weiteren Statistik-Kategorien auf: Bei fast 24 Minuten Einsatzzeit pro Partie - die dritthöchste Spielzeit im Kader - brachte es Pressey als fünftbester Oldenburger Scorer auf 9,2 Punkte, war viertbester Rebounder des Teams (2,4) und bei 4,0 Assists zusammen mit Rasid Mahalbasic hinter Braydon Hobbs zweitbester Passgeber. Pressey verpasste lediglich eine der insgesamt 38 BBL-Partien der EWE Baskets in der vergangenen Spielzeit.

Stimmen zur Verlängerung:

Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets:

„Phil ist ein unglaublich positiver Mensch, der uns überzeugt hat und dessen Weg hier in Oldenburg noch nicht vorbei ist. Er bekommt die Chance, vor unseren tollen Fans zu spielen. Ich weiß, dass er sich darauf ganz besonders freut.“

Srdjan Klaric, sportlicher Leiter:

„Diese Personalie war für uns ganz wichtig. Phil bringt Struktur in unser Spiel und er hat Erfahrung auf dem höchstmöglichen Niveau. Das ist für uns mit Blick auf den Umbau des Teams angesichts zahlreicher junger und talentierter Spieler von enormer Bedeutung. Phil wird einer unserer Führungsspieler sein.“

Mladen Drijencic, Head Coach:

„Phil ist ein Vorzeige-Profi. Das scheint kein Zufall zu sein, schließlich hat er für dasselbe College gespielt wie Rickey. Seine Leader-Qualität wird extrem wichtig sein für unsere Mannschaft. Sein Spielstil ist geprägt von harter Defense, von der Fähigkeit das Spiel schnell zu machen und seine Mitspieler in gute Wurfpositionen zu bringen. Das wird die Fans begeistern.“

Daten und Fakten zu Phil Pressey:

Geburtsdatum:  17.02.91 in Dallas, Texas

Größe: 1,80 Meter

Position: Point Guard

Nationalität: USA

Vorherige Stationen u.a.: Estudiantes Madrid, Besiktas Istanbul, FC Barcelona, Phoenix Suns, Philadelphia 76ers, Boston Celtics

1