Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader
Abschiedsspiel: Ab sofort Rückläufer-Tickets im VVK!

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

VIEROL-Azubis: Produkte entwickeln und Selbstbewusstsein tanken

11.04.2022

Ökonomische Grundkonzepte, Teambuilding, Sport und gesunde Ernährung stehen im Fokus des Tipoff4Jobs-Trainingsprogramms. Die EWE Baskets Oldenburg bieten Firmen und ihren Auszubildenden ein umfangreiches Programm zum Start ins Berufsleben an. In Zusammenarbeit mit dem Institut für ökonomische Bildung Oldenburg hat der Club das Projekt entwickelt.

 

Anfang April durchliefen nun elf Auszubildende der Firma VIEROL das anspruchsvolle Tipoff4Jobs-Angebot. Eine Woche lang wurden in Seminaren und Trainingseinheiten wichtige Werte, Kompetenzen und Teamwork vermittelt.

 

Zum Ende der Woche erlebten die Auszubildenden als Krönung zwei Highlights. Am Donnerstag hatten die Azubis nach dem Abschlusstraining mit dem Baskets-Juniors-Manager Andre Galler die Chance, einem Basketballprofi der EWE Baskets Oldenburg zu begegnen. Norris Agbakoko wurde in der Runde mit Fragen zu seiner außergewöhnlichen Karriere und dem Leben als BBL-Spieler gelöchert. Norris‘ Basketballkarriere startete im Alter von 17 Jahren ungewöhnlich spät. Der damalige Abiturient, der zu dem Zeitpunkt jahrelang Fußball gespielt hatte, ist eher zufällig in die Sportart Basketball reingerutscht.

 

Anhand von Norris’ Geschichte wurde den Azubis aufgezeigt, wie sich auch unter vermeintlich ungünstigen Voraussetzungen ein erfolgreicher Start ins Berufsleben gestalten lässt: Ein Ziel haben, an sich arbeiten und die sich bietenden Chancen nutzen. Und dass es wichtig ist, immer einen Plan B in der Tasche zu haben. Die VIEROL-Azubis waren nicht nur von Norris‘ Körpergröße von 2,17 Meter beeindruckt, sondern auch von dessen (Berufs-) Leben.

 

Die spannende Tipoff4Jobs-Woche endete für die Auszubildenden von VIEROL am vergangenen Freitag im EWE Baskets Club Center mit dem Pitch ihrer erarbeiteten Produktkonzepte. Die Aufgabenstellung lautete, innerhalb von vier Tagen eine fiktive Marketing-Agentur zu gründen und ein Merchandising Produkt für die EWE Baskets zu entwickeln, welches auf den Automobilmarkt abzielt. Vor geladenen Gästen der Firma VIEROL und einer ausgewählten Jury, bestehend aus Hermann Schüller (Geschäftsführender Gesellschafter, EWE Baskets), Dr. Michael Koch (Institut für ökonomische Bildung der Universität Oldenburg) und Daniel Pleines (Leiter Marketing, EWE Baskets) präsentierten die drei Gruppen ihre Ideen und Konzepte. Entstanden sind drei individuelle Produkte: der Auto-Organizer „HuBag“, die Hundematte „Dog Pad“ für den Kofferraum und der Duftstecker/Duftbaum „Hubird Fragrance“. Die Entscheidung für einen Gewinner fiel der Jury nicht leicht. Knapp vorne lag der Duftstecker im Design von EWE Baskets Maskottchen Hubird. Am Ende waren es Kleinigkeiten, die die Entscheidung beeinflussten, daher teilen sich die anderen beiden Gruppen den zweiten Platz.

 

„Im Verlauf der Woche haben sich die Azubis sehr stark entwickelt. Das hat man vor allem im Pitch gesehen, in dem sie viel sicherer und selbstbewusster aufgetreten sind als noch zu Beginn der Woche“, sagte Gwen Schreiber, wissenschaftliche Mitarbeiterin vom Institut für ökonomische Bildung, die bereits mehrere Tipoff4Jobs-Wochen wissenschaftlich begleitet hat.

1