>>> Sportlerwahlen: Bist Du auch Team Djordje? <<<

NEWS

Baskets Juniors verpassen Überraschung erneut knapp

11.12.2023

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors/TSG Westerstede haben auch gegen das nächste Spitzenteam der 1. Regionalliga Nord einen Erfolg in der Crunchtime knapp verpasst. Gegen den ASC 46 Göttingen unterlag das Team von Head Coach Artur Gacaev mit 94:101.

Wie schon in der Vorwoche gegen Bargteheide waren die Baskets Juniors gegen ein Spitzenteam konkurrenzfähig, kleine Schwächephasen und die fehlende Erfahrung sorgten in der entscheidenden Phase dennoch für die Niederlage.  Vor allem offensiv überzeugten die Oldenburger, spielten 25 Assists und verwandelten 57 Prozent der Zweierversuche.

Carrington Wiggins zeigte erneut eine starke Leistung, kam auf 33 Punkte, 12 Rebounds und fünf Assists. Auch Gasper Kocevar überzeugte mit 21 Punkten, sechs Assists, fünf Rebounds und acht Blocks. Dazu punkteten Moritz Beckmann (13) und Noah Slingerland (10 Punkte, 5 Rebounds) zweistellig. Bemerkenswert zudem: Lazar Klaric kam angesichts des NBBL-Spiels am Sonntag nur 12 Minuten zum Einsatz, erzielte allerdings neun Punkte, acht Rebounds und sieben Assists.

Die Oldenburger Talente hatten einen guten Start in die Begegnung gefunden, führten zwischenzeitlich mit 24:11. Die Auswechslung von Carrington Wiggins, der sein Team mit 26 Punkten in der ersten Halbzeit trug, sorgte dann für einen Bruch im Spiel. In gerade einmal 80 Sekunden folgte ein 0:9-Lauf, Göttingen war im Spiel und übernahm bis zur Halbzeit eine knappe Führung (48:53).

Im dritten Viertel verloren die Baskets Juniors dann zwischenzeitlich den Faden, ließen Göttingen zu vielen einfachen Punkten kommen und gerieten mit bis zu 16 Punkten in Rückstand. Die Moral allerdings stimmte und das hohe Oldenburger Tempo zahlte sich im letzten Abschnitt aus. Bis auf drei Punkte Rückstand verkürzte das Team von Head Coach Artur Gacaev 40 Sekunden vor dem Ende, ließ eine Chance ungenutzt und erlaubte auf der Gegenseite Punkte nach einem Offensivrebound. 

„Wir haben wieder gegen ein absolutes Top-Team gespielt, das erst zwei Niederlagen auf dem Konto hat und natürlich zeigt sich diese Qualität auch in entscheidenden Momenten. Wir haben Moral gezeigt, gekämpft und müssen die Erfahrungen aus der Crunchtime mitnehmen, um uns weiterzuentwickeln. Das ist ein normaler Prozess für eine junge Mannschaft“, so Head Coach Artur Gacaev.