Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors starten am Samstag in Saison

16.09.2021

 Bild: Erik Hillmer

Am Samstag (20.15 Uhr) starten die Baskets Juniors mit einem Heimspiel in die neue Saison in der 1. Regionalliga Nord. Zu Gast in der OTB-Sporthalle am Haarenufer ist dann der ASC 46 Göttingen. Zu der Begegnung des ersten Spieltags sind keine Zuschauer zugelassen.

 

Der Start in die neue Saison in der ersten Regionalliga ist für alle Beteiligten eine Wundertüte. Fast ein Jahr haben die Akteure mit wenigen Ausnahmen keine Pflichtspiele mehr absolviert. Die Spieler suchen dementsprechend nach ihrem Rhythmus und werden einige Wochen benötigen, um zu ihrer Form zu finden.

 

Head Coach Artur Gacaev hatte dem sehr jungen Team so ein durchaus hartes Vorbereitungsprogramm verordnet. So gab es zwei Niederlagen gegen Mannschaften aus der ProB, die aber auch wichtige Erkenntnisse brachten. Gleichzeitig werden die Baskets Juniors noch einige Zeit länger als die Konkurrenz benötigen, um in Form zu kommen. Schließlich fehlten neben Norris Agbakoko mit Max Schell, Jerry Ndhine und Jovan Savic durch das Trainingslager der EWE Baskets einige Zeit in der Vorbereitung.

 

„Bei uns ist die individuelle Entwicklung entscheidender als Teamerfolg. Für die jungen Spieler war diese Erfahrung wichtig und wir werden davon auch im Laufe der Saison profitieren. Wir werden aber natürlich gerade nach einem Jahr mit einem sehr jungen Team ein wenig Zeit benötigen“, so Head Coach Artur Gacaev.

 

Ärgerlich ist es vor allem, dass mit dem aus der ProB gekommenen Felix Meyer-Tonndorf  einer der erfahrenen Spieler, der für Stabilität sorgen sollte, verletzungsbedingt nicht zur Verfügung steht. Fritz Hemschemeier wird mit 22 Jahren der älteste Oldenburger Spieler auf dem Parkett sein, Spieler wie Nevin Muntslag und Max Schell sind gerade 18 geworden, Tin Udovicic sogar erst 16 Jahre alt.

 

„Eine Vorbereitung auf den Gegner ist in dieser Phase der Saison in der 1. Regionalliga  noch kaum möglich. Wir schauen deshalb auf uns, haben zuletzt im Training an unseren Schwächen gearbeitet und uns gerade defensiv deutlich gesteigert“, so Artur Gacaev.

 

Zuschauer werden angesichts der Corona-Pandemie zum Saisonauftakt noch nicht zum ersten Heimspiel kommen können. Die Baskets Juniors arbeiten allerdings an einer Veränderung in den kommenden Wochen.