Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors: Positive Erkenntnisse trotz Niederlage zum Start

23.09.2019

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Die Baskets Juniors haben zum Auftakt in die Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga eine Niederlage erlitten. Trotz des 73:76 beim SC Rist Wedel zeigten die dezimierten und sehr jungen Oldenburger eine starke Vorstellung, hatten bis zum Ende die Siegchance.

Jede Mannschaft möchte mit einem Erfolg in die neue Saison starten, dies war den Baskets Juniors am Sonntag nicht vergönnt. Gleichwohl waren die Stimmung und das Fazit im Oldenburger Lager nach der Partie hauptsächlich positiv, schließlich ist die Entwicklung junger Spieler das Hauptanliegen des ProB-Teams, das gerade in dieser Hinsicht positive Erkenntnisse sammelte.

Schon vor der Anreise war zu erwarten, dass die Partie in Wedel die Baskets Juniors vor große Herausforderungen stellen würde. Während die Gastgeber mit Point Guard Jalen Ross, Justus Hollatz, Alexander Angerer und Aurimas Adomaitis die vier Leistungsträger an Bord hatten, fehlten den Oldenburgern mit Jacob Hollatz, Robert Drijencic, David Akibo und Jesse Kempson vier wichtige Säulen des Spiels.

Die Baskets Juniors standen mit einer Mannschaft auf dem Parkett, in der mit Fritz Hemschemeier und Piet Niehus nur zwei Akteure 20 Jahre alt waren, doch gerade die noch jüngeren Spieler begeisterten. Neuzugang Maksim Gorbachov überragte in seiner ersten Partie mit 25 Punkten, vier Assists und drei Rebounds und traf 78 Prozent seiner Würfe, auch Hendrik Drescher spielte mit 15 Punkten und sechs Rebounds stark auf. Dazu zeigte Norris Agbakoko mit 11 Punkten, acht Rebounds und zwei Blocks eine überzeugende Leistung.

Von Beginn an agierten die Oldenburger präsent, führten nach einem Distanzwurf von Maksim Gorbachov Mitte des ersten Viertels mit 14:7 und hielten auch nach zehn Minuten trotz stärker werdender Gastgeber einen knappen Vorsprung (20:19). In der Folge zeigten dann beide Teams immer größere Probleme, konstant zu scoren. Für die Baskets Juniors war nun vor allem immer wieder Agbakoko zur Stelle, der auch am offensiven Brett stark reboundete. Ausgeglichen ging es in die Halbzeit. 

Nach Wiederbeginn blieben die Baskets Juniors durch Distanzwürfe von Melvin Papenfuß und zwei Mal Hendrik Drescher in Schlagdistanz, dann sahen die Fans die stärkste Wedeler Phase. Die Gastgeber setzten sich nach einem Dreier von Samuel Schmedes auf 59:50 ab, das Team von Head Coach Artur Gacaev aber zeigte Moral. Mit Druck über das gesamte Feld arbeiteten die Oldenburger sich wieder heran und waren Mitte des letzten Abschnitts wieder zurück. 

In einer dramatischen Schlussphase ließen die Baskets Juniors einige Chancen an der Freiwurflinie liegen, hatten aber trotzdem die Möglichkeit zum Sieg. 55 Sekunden vor dem Ende traf Maksim Gorbachov aus der Distanz zum 73:72, Wedel hatte aber noch eine Antwort. Spielmacher Jalen Ross wurde beim Dreier gefoult, verwandelte alle Freiwürfe zur Führung, während der letzte Angriff der Oldenburger ungenutzt blieb.