>>> Sportlerwahlen: Bist Du auch Team Djordje? <<<

NEWS

Niederlage in Rendsburg: Baskets Juniors fehlt der Fokus

05.02.2024

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors/TSG Westerstede haben die Chance verpasst, sich endgültig ins Mittelfeld der 1. Regionalliga Nord zu schieben. Beim BBC Rendsburg Twisters unterlagen die Oldenburger mit 76:80 und rutschten auf den neunten Tabellenplatz ab.

Es war eine Niederlage, über die sich Artur Gacaev nach dem Spielende ärgerte. „Wir waren in der ersten Halbzeit nicht bereit für das Spiel, haben viele einfache Abschlüsse nicht genutzt, waren zu unkonzentriert und haben unseren Gameplan nicht umgesetzt“, so der Head Coach der Baskets Juniors. Nur 33 Prozent der Würfe verwandelten die Gäste in der ersten Halbzeit, ließen auch Korbleger ungenutzt.

30:39 lagen die Oldenburger dementsprechend zur Halbzeit zurück, fanden auch nach Wiederbeginn nicht direkt Zugang zum Spiel und der Rückstand wuchs auf 15 Punkte. Erst jetzt fanden die Baskets Juniors zu ihrem Spiel und dominierten auch mit gutem Rebounding.

Schon Ende des dritten Viertels führte das Team von Gacaev mit 59:57, baute den Vorsprung zu Beginn des letzten Abschnitts auf neun Punkte aus und gaben diesen leichtfertig aus der Hand. Unkonzentriert ausgespielte Fastbreaks wurden nicht genutzt, auf der Gegenseite verwandelte Rendsburg einen Dreier und ein Dreipunktspiel und auch die Heimfans waren nun wieder im Spiel. Nach einem zwischenzeitlichen 0:12-Lauf lagen die Gäste 69:71 zurück. Als dann Jokic nicht erfolgreich abschließen konnte und die Oldenburger auf der Gegenseite einen Offensivrebound zuließen, der zu Freiwürfen führte, war die Partie entschieden.

Rendsburg überzeugte vor allem mit 41 Prozent Dreierquote, während für die Baskets Juniors nur 26 Prozent der Versuche aus der Distanz fielen. Oldenburg wiederum dominierte das Rebounding (37:26) und sammelte 17 Offensivrebounds, obwohl mit Gasper Kocevar, Lazar Klaric, Tim Nocke und Colin Schröder vier Spieler für die großen Positionen fehlten.

Igor Jokic wurde mit 20 Punkten und vier Rebounds zum Topscorer, Carrington Wiggins kam auf 19 Punkte, fünf Assists, fünf Steals und vier Rebounds. Noah Slingerland legte mit zehn Punkten und zehn Rebounds ein Double Double auf.