Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors wollen dritten Heimsieg

01.10.2021

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors wollen am Samstag (20.15 Uhr) ihren ungeschlagenen Saisonstart weiter fortsetzen. Dann sind die MTV/BG Herzöge Wolfenbüttel mit dem in Oldenburg zum Trainer ausgebildeten Head Coach Maxim Hoffmann zu Gast in der OTB-Sporthalle am Haarenufer.

Zwei Spiele, zwei Siege – mehr kann ein Team zum Start in die neue Saison kaum verlangen. Spielerisch ist bei den Oldenburgern zwar noch Luft nach oben, kämpferisch zeigten die Spieler allerdings in beiden Spielen starke Leistungen und siegten vor allem mit defensiver Qualität.

Das junge Team zeigte, dass es auch in diesem Jahr in der 1. Regionalliga Nord mithalten kann. Dies gelang, obwohl die Baskets Juniors auch in den letzten Wochen bereits mit Verletzungen und gesundheitlich angeschlagenen Spielern kämpfen mussten. Ein Problem, das sich in der abgelaufenen Woche noch einmal verschärfte

Am Samstag wartet nun die Rückkehr eines Trainers, der sich in Oldenburg einen Namen gemacht hat. Maxim Hoffmann absolvierte die bei den Baskets Juniors entwickelte dreijährige Trainerausbildung, war dann beispielsweise als Assistant Coach Mitglied des Trainerteams, das den deutschen Pokalsieg 2015 an die Hunte holte und Head Coach der JBBL.

In Wolfenbüttel trainiert Hoffmann jetzt ein deutlich erfahreneres Team, das mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison startete. Der 39-Jähriges Anish Sharda trägt die Hauptlast im Angriff, ergänzt wird es von weiteren Routiniers wie Till Hahn, Oliver Jeske und Emilio Arellano.

„Wir treffen auf ein sehr erfahrenes und abgeklärtes Team. Das wird von uns große Aufmerksamkeit und Disziplin verlangen. Leider war es zuletzt oft nicht möglich, voll zu trainieren, ich hoffe trotzdem, dass wir ein schlagkräftiges Team auf das Parkett bringen“, so Head Coach Artur Gacaev.

Das Hygienekonzept der OTB-Sporthalle am Haarenufer ermöglicht nur eine sehr begrenzte Zuschauerzahl bei den Spielen, so dass ein freier Ticketverkauf nicht möglich sein wird.