Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader
>>> Einlass- & Hygiene-Konzept in Überarbeitung <<<

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors treffen auf bekannte Namen

12.11.2021

 Bild: Erik Hillmer

Nach der zweiten Saisonniederlage wollen die Baskets Juniors in der OTB-Sporthalle am Haarenufer zurück in die Erfolgsspur. Am Samstag (20.15 Uhr) empfangen die Oldenburger mit WSG Königs Wusterhausen einen Gegner, der bekannte Gesichter mit an die Hunte bringt.

Einen harten Fight lieferten die Baskets Juniors am vergangenen Wochenende in Rendsburg, mussten trotzdem eine Niederlage nach zwei Verlängerungen hinnehmen. Offensiv vermochten die Oldenburger es über insgesamt 50 Minuten nicht, ihr Spiel durchzusetzen, zudem fehlte die Präsenz von Norris Agbakoko in der Zone.

Die wird die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev am Samstag benötigen, schließlich kündigt sich das Comeback von Oliver Mackeldanz an. Der Center, der für Vechta und Jena Bundesliga-Erfahrung sammelte, soll bereits am vergangenen Wochenende vor dem Comeback gestanden haben, eine Rückkehr von Mackeldanz in Oldenburg scheint also wahrscheinlich. In seinen bisherigen drei Saisoneinsätzen vor dem Ausfall hatte der Center dominiert, 26,3 Punkte und 15,7 Rebounds im Schnitt gesammelt. Ein Duell mit Agbakoko wäre also sicher das Beste, was unter dem Korb in der Regionalliga geboten werden kann.

Überhaupt werden die Gäste ihren Center sehnsüchtig auf dem Parkett erwarten, hatte Königs Wusterhausen nach einer zweiwöchigen Spielpause wegen einer Corona-Quarantäne mehrerer Spieler doch komplett den Rhythmus verloren und drei Spiele am Stück teilweise deutlich abgegeben. Die Bilanz von zwei Siegen und vier Niederlagen wird den Ansprüchen der Gäste nicht gerecht.

Die Qualität lässt sich auch an einem weiteren bekannten Namen verdeutlichen. Der ehemalige Oldenburger Acha Njei, der Erfahrung aus BBL und ProA mitbringt, legt 15,2 Punkte im Schnitt auf und trifft 54,2 Prozent seiner Dreier.

Dazu legen auch Souleymane Diallo (12,3 Punkte, 7,5 Rebounds) und Andrew Jones (12,0 Punkte und 5,3 Rebounds) zweistellige Werte auf. Probleme haben die Gäste im Saisonverlauf besonders aus der Distanz (26,2 Prozent) und in der Ballbewegung, die nur 11,7 Assists, aber 16 Ballverluste pro Spiel produziert.