Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors setzen erste Duftmarke

21.09.2020

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors haben am Samstag einen ersten Ausweis ihres großen Potenzials auf das Parkett gebracht. In der OTB-Sporthalle Haarenufer feierten die Oldenburger zum Saisonauftakt einen hochverdienten 92:76-Erfolg über den TuS Ademax Red Devils Bramsche.

Abgesehen von einer kurzen Phase vor der Halbzeit dominierten die Oldenburger die Begegnung über nahezu 40 Minuten, spielten mit dem angekündigten Tempo und Druck in der Verteidigung. Gleichzeitig brachte das junge Team bereits einen hohen Spielwitz auf das Parkett, spielte 23 Assists bei nur 14 Ballverlusten.

Mit einem 8:0-Lauf setzten die Baskets Juniors sich auf 10:5 ab, zogen bis zum Ende des ersten Abschnitts bereits auf 26:16 davon, führten zwischenzeitlich bereits mit 15 Zählern und ließen nur kurz vor der Halbzeit (42:36) etwas nach. Auch von der Zonenverteidigung der Gäste ließen sich die Oldenburger nicht beeindrucken, fanden immer wieder gute Abschlüsse und hatten zu diesem Zeitpunkt bereits 24 Punkte aus Bramscher Ballverlusten generiert.

Zudem arbeiteten die Baskets Juniors mit enormer Energie im Kampf um die Rebounds sicherten sich gleich 20 Abpraller mehr als die Gäste (48:28) und griffen bei gleich 23 Offensivrebounds zu. Dabei stach Niklas Schmolke(8 Punkte, 11 Rebounds) mit seinem Einsatzwillen besonders heraus, sicherte sich gleich acht offensive Bretter. So setzten sich die Oldenburger früh im dritten Viertel wieder zweistellig ab, hatten die Begegnung nach drei Vierteln vorentschieden (64:48) und gerieten nicht mehr in Gefahr.

"Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden: Wir haben über 40 Minuten mit großem Einsatz gespielt und sehr intensiv verteidigt. Jovan Savic hat hervorragend aus der Distanz getroffen und hat uns damit enorm geholfen, als wir den Rhythmus gegen die Zone gesucht haben. Ein großes Kompliment haben wir uns für das Rebounding verdient. Ich weiß nicht, ob ich das bei einer Mannschaft von mir schon besser gesehen habe. Niklas Schmolke hat herausragend gearbeitet. Wir haben gezeigt, dass wir in dieser Liga mit unserem jungen Team mithalten können", so Head Coach Artur Gacaev.

Dabei wurde die Baskets Juniors, bei denen kein Akteur älter als 22 Jahre war, von ihren „erfahrenen“ Spielern hervorragend geführt. Fritz Hemschemeier (16 Punkte, fünf Assists) erspielte sich den besten +/- Wert (+18), Jacob Hollatz kratzte mit acht Punkten, neun Rebounds, acht Assists und vier Steals am Triple Double, während Norris Agbakoko (16 Punkte, sieben Rebounds) die Zone dominierte und nur einen von neun Versuchen aus dem Feld vergab.

Dahinter zeigten aber auch drei Talente aus der NBBL starke Leistungen. Jovan Savic (22 Punkte, neun Rebounds) wurde zum Topscorer, Jerry Ndhine (10) punktete zweistellig, während Luca Michels auf sieben Punkte, zwei Assists und drei Rebounds kam.