Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors begeistern und klettern auf Playoff-Platz

18.02.2020

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Die Baskets Juniors haben einen großen Schritt in Richtung Playoffs gemacht. Am Samstagabend besiegten die Oldenburger in der OTB-Sporthalle Haarenufer die Gäste von SC Rist Wedel mit 84:78 und sicherten sich auch den direkten Vergleich. Zum ersten Mal im Jahr 2020 steht die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev auf  einem Playoff-Platz der BARMER 2. Basketball Bundesliga.

Dabei konnten sich die Oldenburger einmal mehr auf ihre Leistungsträger verlassen, die aktuell wohl das beste Trio der ProB bilden. Myles Stephens wurde mit 26 Punkten zum Topscorer und legte dazu 12 Rebounds auf. Auch Marcel Keßen erreichte mit 17 Punkten und 12 Rebounds ein Double Double. Zudem kam Robert Drijencic auf 22 Zähler.

Den Unterschied für die Baskets Juniors machte neben dem Trio eine starke Dreierquote aus der Distanz, die Oldenburger verwandelten 10 von 21 Versuchen von der Dreierlinie (48 Prozent). Zudem entschieden die Gastgeber das Reboundduell knapp für sich (41:38).

Am Ende stand für die Baskets Juniors nicht nur der Sieg gegen Wedel, sondern auch der direkte Vergleich, nachdem die Oldenburger das Hinspiel knapp mit 73:76 verloren hatten. Damit zog die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev in der Tabelle an Wedel und Dresden vorbei und kletterte auf den siebten Rang.

Die ohne Jacob Hollatz angetretenen Oldenburger fanden zunächst nur schwer in die Begegnung und lagen 3:12 zurück. Es waren Myles Stephens und Piet Niehus, die ihr Team in die Partie brachten. Mit seinem bereits sechsten Punkt verkürzte Niehus auf 15:16. Agbakoko sorgte dann gar für die Führung nach zehn Minuten (21:18).

Die Baskets Juniors hatten nun alles im Griff und setzten sich ab, als auch die Dreier zu fallen begannen. Drijencic erzielte 11 Punkte in wenigen Minuten und die Gastgeber führten 38:25. Bis auf 44:30 wuchs der Vorsprung bis zur Halbzeit. Als die Oldenburger durch Drijencic aus der Distanz mit 53:32 führten, schien die Begegnung entschieden, Wedel aber kämpfte sich zurück und war nach einem 19:5-Lauf wieder auf sechs Zähler heran (58:64), Drijencic hatte zum Viertelende aber aus der Distanz die Antwort.

Im letzten Viertel verteidigten die Baskets Juniors dann die Führung vor allem dank einiger Dreier im richtigen Moment. Erst in den letzten zwei Minuten gerieten der Sieg und der direkte Vergleich noch einmal in Gefahr, Oldenburg sicherte den Erfolg auf ganzer Linie aber im Endeffekt.

Stimme zum Spiel:

Artur Gacaev (Head Coach Mladen Drijencic): „Das war ein ganz wichtiger Sieg. Nach einem schwachen Start haben wir das Spiel defensiv in den Griff bekommen. Die Zonenverteidigung hat uns Probleme gemacht, wir haben unsere Führung mit den Fans im Rücken aber verteidigt.“