Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors im Kampf um Playoffs unter Druck

31.01.2020

 Bild: Erik Hillmer

In den Endspurt der Saison starten die Baskets Juniors unter sportlichem Druck im Kampf um die Playoffs. Ein Sieg gegen die ART Giants Düsseldorf am Samstag (19 Uhr) ist für die Oldenburger Hoffnungen fast schon unverzichtbar.

Zwei Siege liegt die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev hinter dem achten Rang, der den Einzug in die Playoffs bedeuten würde. Angesichts von fünf verbleibenden Spielen dürften die Oldenburger gezwungen sein, mindestens vier Partien zu gewinnen.

 

Die Begegnung gegen Düsseldorf hat allerdings noch eine weitere Dimension, schließlich würden die Oldenburger als eines der letzten vier Teams der ProB auch mit in die Playdown-Runde gehen, in die wahrscheinlich auch die Giants rutschen. So gesehen wäre ein Erfolg in Düsseldorf von doppelter Bedeutung.

 

Das Hinspiel in der OTB-Sporthalle Haarenufer hatten die Baskets Juniors für sich entschieden, weil die Giants kaum zu guter Ballbewegung kamen und nur neun Assists spielten. Zudem gelang es nicht, die Oldenburger Offensive aus dem Tritt zu bringen.

 

Grundsätzlich liegt das Düsseldorfer Problem in der laufenden Saison vor allem in der Defensive, keine Mannschaft kassiert mehr Punkte (84,8) im Schnitt. So sammelten die Gastgeber neun Niederlagen in den letzten 10 Spielen, reagierten mit einem Trainerwechsel und weiteren personellen Veränderungen.

 

Topscorer Brady Rose (18,9 Punkte, 3,8 Rebounds) kam am vergangenen Spieltag nicht zum Einsatz, dafür feierte DeShaun Cooper (18 Punkte) ein gutes Comeback nach langer Verletzungspause. Zudem wurde Jamal Smith (11,3 Punkte, 5,7 Rebounds) kürzlich nachverpflichtet. Faton Jetullahi (13,4 Punkte, 5 Rebounds, 3,3 Assists) ist für die Gastgeber ebenfalls von hoher Bedeutung.

 

Stimme zum Spiel:

 Artur Gacaev (Head Coach Baskets Juniors): „Uns erwartet keine einfache Aufgabe. Düsseldorf hat den etatmäßigen Point Guard zurück und braucht den Sieg ebenso. Wir müssen an das Spiel in Bernau anknüpfen, diszipliniert bleiben  und unsere Möglichkeiten nutzen.“

1