Trauerfeier für Ehrenpräsident Gerold Lange am 29. September

NEWS

91:50! EWE Baskets dominieren bei Testspiel-Auftakt in Groningen

21.08.2022

 MaCio Teague auf dem Weg zu zwei Punken in Groningens Martini Plaza

Ein rundum gelungener Start in die Testspiel-Serie. Die EWE Baskets Oldenburg haben ihr erstes Vorbereitungsspiel auf die Saison 2022/2023 am Sonntagabend bei Donar Groningen mit 91:50 gewonnen. Nach nur etwas mehr als einer Woche Training liefen die Rädchen im neu zusammengestellten Team der Oldenburger bereits erstaunlich gut ineinander.

 

Head Coach Pedro Calles verzichtete auf den angeschlagenen Trey Drechsel, der zwar mit nach Groningen gereist war, bei diesem Spiel aber geschont wurde. Somit im Kader: Max DiLeo, DeWayne Russell, Fritz Hemschemeier, Owen Klassen, Norris Agbakoko, Tanner Leissner, TJ Holyfield, Kenny Ogbe, MaCio Teague, Bennet Hundt, Alen Pjanic und Joel Harms.


Einen Start-Ziel-Sieg der Oldenburger Gäste bekamen die 1.500 Zuschauer in Groningens Martini Plaza zu sehen. Ab dem ersten Viertel waren die EWE Baskets das dominierende Team, spielten mit viel Tempo und Ballbewegung. Zudem zeigten die Oldenburger in der Defensive kaum Schwächen. Die Gastgeber benötigten vor eigenem Publikum am Donar Fan Day einen größeren Anlauf, um in die Partie zu kommen. Nach zehn Minuten Spielzeit stand es 26:11 für die EWE Baskets, zur Halbzeit schraubte das Calles-Team die Führung auf 49:22 hoch.

 

Die Oldenburger bestachen mit viel Einsatzwillen und Coach Calles konnte die Einsatzzeit auf viele Schultern verteilen. Denn egal, wen der Spanier auch aufs Feld schickte, es gab keinen Bruch im Spiel. 14 Steals unterstreichen die gute Verteidigungsleistung, 21 Assists das gute Zusammenspiel.

 

Kenny Ogbe, der aufgrund seines Nationalmannschaftseinsatzes erst später ins Teamtraining einsteigen konnte, stach mit 13 Punkten, 7 Rebounds, 2 Assists und 2 Steals heraus. Ebenso wie DeWayne Russell mit 10 Punkten, 7 Assists und 4 Steals. Beste Scorer waren TJ Holyfield und MaCio Teague mit jeweils 16 Punkten. Der neue Kapitän Max DiLeo war mit seiner Aggressivität der erwartete Anführer in der Defensive und erhielt in dem Punkt vor allem dort Unterstützung von Tanner Leissner, der neben seinen 10 Zählern 4 Rebounds und 4 Steals holte.

 

Das nächste Testspiel steht für den 29. August auf dem Plan. Dann treten die EWE Baskets bei Zweitligist RASTA Vechta an.