Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Playoff-PK: EWE Baskets bereit für nächsten Schritt

16.05.2019

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Mit großem Selbstvertrauen, Fokus, aber auch Respekt gehen die EWE Baskets Oldenburg in die am Sonntag (15 Uhr) gegen die Telekom Baskets Bonn beginnenden Playoffs. Dies wurde am Donnerstag auf der Playoff-Konferenz in der Großen EWE Arena deutlich, auf der sich der geschäftsführende Gesellschafter Hermann Schüller, der sportliche Leiter Srdjan Klaric, Head Coach Mladen Drijencic und die Führungsspieler Rickey Paulding, Rasid Mahalbasic und Will Cummings den Fragen der Pressevertreter stellten. Zudem verkündeten die Oldenburger die Verlängerungen von Srdjan Klaric (bis 2022) und Mladen Drijencic (bis 2021).

Das Playoff-Logo strahlte vom Videowürfel auf die Protagonisten herunter und machte deutlich, die beste Zeit des Jahres steht vor der Tür, die Crunchtime der Saison beginnt und die EWE Baskets dürfen mit großem Selbstvertrauen in die Playoffs gehen. „Wir haben bisher alle unsere Ziele erreicht und erhalten dafür große Anerkennung. Das Team erinnert von den Persönlichkeiten, die sich gleichzeitig unterschieden und ergänzen, an 2009. Alle haben ihre Rolle gefunden. Gleichzeitig sind wir noch nicht am Ende des Weges. Der erste Schritt ist gemacht, jetzt soll der zweite Schritt folgen“, äußerte sich der geschäftsführende Gesellschafter Hermann Schüller. 

28 Siege, die meisten erzielten Punkte eines BBL-Teams in den letzten 20 Jahren und mindestens ein Erfolg gegen jeden der nun wartenden Konkurrenten, die EWE Baskets gehen gerüstet in die nun anstehenden Wochen. „Die Stimmung in der Kabine war unser Schlüssel für die hervorragende Hauptrunde“, liefert Kapitän Rickey Paulding den Grund für den Erfolg. „Rasid und Will waren die ganze Saison unsere Leader und wir alle sind gefolgt. Die ganze Mannschaft treibt ein Ziel an, wir wollen alle gewinnen! Dazu leisten alle im Team ihren Beitrag.“

Die Erfahrung der Saison 2016, als die Oldenburger als Hauptrundenzweiter in die Playoffs gingen und dann überraschend an Ulm scheiterten, hebt den Fokus vor dem Viertelfinale gegen Bonn auf jeden Fall noch einmal deutlich an. Die EWE Baskets gehen mit Respekt in das ewige Duell, wie auch Head Coach Mladen Drijencic erklärt: „Die reguläre Saison war nur der Vorkampf, in dem wir unsere Mannschaft entwickelt haben. Wir müssen grundsätzlich nichts ändern, aber Kleinigkeiten verbessern. Das traue ich meiner Mannschaft allerdings zu. Bonn wird nicht nach Oldenburg kommen, um zu verlieren, möchte die Geschichte umschreiben. Wir haben den Charakter, das Potenzial und die Erfahrung, um uns noch einmal zu steigern und wollen unseren Heimvorteil gnadenlos ausnutzen.“ 

Gestärkt in die entscheidenden Wochen geht auf jeden Fall das sportliche Führungsduo der EWE Baskets. Srdjan Klaric verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis 2022, Mladen Drjencic wird mindestens bis 2021 an der Seitenlinie in der Verantwortung stehen. „Ich habe schon im Trainingslager gesagt, dass wir sehr erfolgreich sein können, das Puzzle mit unseren drei Neuzugängen passt. Diesen Weg haben wir auch nach Niederlagen und Rückschlägen nicht verlassen“, äußerte sich Srdjan Klaric.

Für den MVP der Saison, Will Cummings, geht es vor allem darum, spielerisch an die Hauptrunde anzuknüpfen: „Mein Fokus ist vor allem, bei unserem Spiel zu bleiben, das uns bisher stark gemacht hat. Unsere Gedanken sind jetzt voll auf den Playoffs, wir wollen unseren Basketball spielen.“

Rasid Mahalbasic gab dann auf die Frage, ob es nun schwerer werde, weiter Triple Doubles zu sammeln, noch den Slogan für die kommenden Wochen aus: „Es zählen jetzt keine individuellen Leistungen mehr, sondern nur noch das Wohl der Mannschaft und des Clubs.“