Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors verlieren Thriller in Itzehoe

01.10.2018

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors/Oldenburger TB haben ihre erste Saisonniederlage in der Barmer 2. Basketball Bundesliga hinnehmen müssen. Trotz einer kämpferisch starken Leistung unterlagen die Oldenburger in einem Krimi bei den Itzehoe Eagles mit 83:84.

Dabei hatte die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev in einer bis in die letzten Sekunden spannenden Partie den Sieg in der Hand, konnte jedoch ihre Wurfchance mit ablaufender Uhr nicht nutzen. Ohne gleich vier Leistungsträger, Robert Drijencic, Haris Hujic, Marcel Keßen und Spyros Panou, angetreten, agierten die Oldenburger mit kleiner Rotation, hielten aber über 40 Minuten mit. Leichte Nachteile beim Rebounding und in den Wurfquoten machten den Unterschied gegen die Baskets Juniors. Zudem mussten die Gäste in den letzten Minuten auf ihren einzigen Center Till Isemann und Jacob Hollatz verzichten, die mit fünf Fouls das Spielfeld verlassen mussten.

Nigel Pruitt wurde mit 18 Punkten und neun Rebounds zum Topscorer, musste dabei ebenso wie Philip Zwiener (17 Punkte, zehn Rebounds) nahezu 40 Minuten durchspielen. Piet Niehus (17), Till Isemann (17) und Jacob Hollatz (13) punkteten ebenfalls zweistellig.

Die Gäste fanden gut in die Partie, führten nach vier Zählern in Serie durch Philip Zwiener mit 11:7, setzten sich über Dreier von Nigel Pruitt und Piet Niehus weiter ab (19:12). Gegen Ende des Viertels ging dann erstmals der Rhythmus verloren, Itzehoe kam nach einem Dreier von Anthony McDonald auf 20:21 heran. Mitte des zweiten Viertels setzten sich die Gastgeber erstmals leicht ab, führten nach einem erfolgreichen Abschluss von Johannes Konradt mit 32:21. Erst jetzt fanden die Baskets Juniors zu ihrem Spiel zurück und kamen über den starken Till Isemann und Jacob Hollatz wieder näher heran. Thorben Haake antwortete allerdings mit zwei Dreiern und sorgte für das 38:30. Ein Rückstand, der bis zur Halbzeit nahezu konstant blieb.

Nach Wiederbeginn begannen die Oldenburger konzentrierter, kamen durch Till Isemann zum Ausgleich und gingen durch einen 15:3-Lauf aus der Halbzeit sogar in Führung. Diesen Vorsprung verteidigten die Gäste weitestgehend bis in den letzten Abschnitt. Dort übernahmen die Eagles durch einen Dreier von Flavio Stückemann in Führung. Die Baskets Juniors ließen sich aber nicht abschütteln. Nigel Pruitt sorgte zwei Minuten vor dem Ende für das 83:80. Es sollten die letzten Punkte der Oldenburger bleiben, denen es nicht mehr gelang, die Führung der Gastgeber eine Minute vor Schluss zu kontern.

Stimme zum Spiel:

Head Coach Artur Gacaev: „Wir haben 100 Prozent in das Spiel gegeben und können uns unter den Umständen keinen Vorwurf machen. Die 5.Fouls für Till Isemann und Jacob Hollatz haben es uns in den letzten Minuten extrem schwer gemacht, da wir ohne Center und mit Philip Zwiener auf der 5 agieren mussten. Wir mussten dann Zone spielen und haben im Rebounding Probleme bekommen.“