>>> VVK Pokal-Viertelfinale: Zugriff auf alle Rest-Tickets <<<

NEWS

Baskets Juniors bekommen beim Titelfavoriten Grenzen aufgezeigt

18.10.2022

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors/TSG Westerstede haben in der 1.Regionalliga Nord eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen. Beim Tabellenführer TSV Neustadt temps Shooters waren die Oldenburger spätestens in der zweiten Halbzeit ohne Chance, verloren mit 59:101.

Es ist ein sehr junges Team, das die Baskets Juniors in dieser Saison auf das Parkett stellen. So sind schmerzhafte Niederlagen in der Entwicklung der Spieler einkalkuliert. Gegen Neustadt, das mit viel Erfahrung, teilweise auch aus höheren Ligen, klarer Titelkandidat ist und jede Partie deutlich gewann, waren die Oldenburger zu fehlerhaft in ihrem Spiel und konnten dem Druck spätestens in der zweiten Halbzeit nicht mehr standhalten.

„Neustadt ist eine sehr starke Mannschaft, die nicht gegen viele Teams verlieren wird. Wir haben uns nach einem schlechten Start in der ersten Halbzeit wieder gefangen. Ein schwächeres Ende der ersten Hälfte hat uns dann aus dem Konzept gebracht und danach haben wir nicht mehr zu unserem Spiel gefunden. Die Zahl der Ballverluste war zu hoch. Es war eine Lektion, die wir annehmen müssen. Gleichzeitig sollte unser Blick schnell nach vorne gehen“, so Head Coach Artur Gacaev.

Bereits früh lagen die Baskets Juniors 0:10 zurück, kämpften sich allerdings ins Spiel und lagen im zweiten Abschnitt nur noch 32:38 zurück. Ein 0:11-Lauf sorgte dann für das 32:49 nach zehn Minuten. 

Nun wirkte das Spiel der Gäste wie abgeschnitten. Die Oldenburger erlaubten sich insgesamt 35 Ballverluste, trafen nur 32 Prozent der Würfe aus dem Feld. Vor allem unter dem Korb und aus Fastbreaksituationen dominierte Neustadt, traf 67 Prozent der Versuche aus Nah- und Mitteldistanz.

Nikica Nikolic wurde mit 14 Punkten zum Topscorer der Baskets Juniors, Fritz Hemschemeier (12), Dario Stojanovski (10) und Max Schell (10) punkteten zweistellig.