Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

NBBL: Baskets Juniors verlieren Kampf um das Heimrecht

04.03.2019

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Die Baskets Juniors haben am Sonntag eine enorm wichtige Partie im Kampf um das Heimrecht in den Playdowns aus der Hand gegeben. Beim direkten Konkurrenten RheinStars Köln unterlagen die Oldenburger mit 76:84 und können die Kölner nun nicht mehr vom sechsten Platz verdrängen.

Nach einem schwachen Start hatten die Oldenburger sich ins Spiel gekämpft, lieferten eine Partie auf Augenhöhe und führten im letzten Abschnitt gar teilweise. Die Gastgeber aber trafen die entscheidenden Würfe von der Dreierlinie und sicherten sich den Sieg. 

Den Unterschied gegen die Baskets Juniors machte vor allem die schwache Quote aus Nah- und Mitteldistanz. Nur 29,7 Prozent aller Versuche fanden ihr Ziel. Der entscheidende Nachteil in einer Partie, in der die Oldenburger sich in den anderen Bereichen auf dem gleichen Level wie die Gastgeber präsentierten.

Alex Hopp wurde mit 20 Punkten zum Topscorer, spielte zudem fünf Assists. Melvin Papenfuß steuerte 19 Zähler bei. Zudem kam auch Johannes Heiken (13) auf eine zweistellige Ausbeute.

Den besseren Start in die Partie hatten die Kölner gefunden, führten nach dem ersten Abschnitt mit 22:15. Im weiteren Spielverlauf aber fanden die Oldenburger immer besser in das Spiel, verkürzten bis zur Halbzeit auf vier Zähler Rückstand. 

Im letzten Viertel gelang es den Gästen dann zwischenzeitlich gar in Führung zu gehen. Die RheinStars aber setzten vor allem über Topscorer Lukas Fankhauser (24 Punkte) die entscheidenden Akzente und verwandelten binnen kurzer Zeit drei Versuche aus der Distanz. Ein Rückschlag, von dem Oldenburg sich nicht mehr erholen sollte.

In den verbleibenden Partien gilt es nur noch den siebten Platz abzusichern. Dies würde in der ersten Runde der Playdowns das Duell mit dem Sechstplatzierten aus der Hauptrunde 1 bedeuten.