Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

NBBL-Team will in Bremerhaven zweiten Sieg

18.10.2019

 Bild: Erik Hillmer

In den 2. Spieltag der Saison gehen die U19 und U16 mit unterschiedlichen Ausgangssituationen. Die NBBL will an den Auftaktsieg anknüpfen und am Sonntag (15 Uhr) mit einem Sieg bei den Eisbären Bremerhaven den 2. Erfolg einfahren. Die JBBL ist gleich an einem Doppelspieltag gefordert. Nach dem Gastspiel am Samstag (16 Uhr) bei den Metropol YoungStars, folgt bereits am Sonntag (11 Uhr) das Heimspiel gegen die Baskets Münsterland in der OTB-Sporthalle Haarenufer.

Es war am vergangenen Wochenende vielleicht nicht der Auftakt nach Maß, die Oldenburger NBBL verdiente sich aber letztlich den Erfolg mit einer engagierten und vor allem defensiv herausragenden Leistung. Ein Sieg an den die Baskets Juniors am Sonntag in Bremerhaven im Nordduell anknüpfen wollen.

Dafür gilt es neben der starken Defensive die Chancen auf einfache Punkte im Fastbreak wahrzunehmen, den Ball noch ein Stück besser als im ersten Spiel (14 Assists) zu bewegen und vor allem den Distanzwurf zu treffen, lag die Dreierquote zum Auftakt doch nur bei 9,1 Prozent.

Mit Bremerhaven dürfte nun ein deutlich anderes Spiel warten, als noch gegen Münsterland. Die Gastgeber definierten sich zum Start vor allem über ihre Offensive, überraschten mit einem 104:95-Erfolg gegen die Phoenix Hagen Juniors. Dabei überragte ein Trio auf Bremerhavener Seite: Vincent Friederici (47 Punkte, 10 Assists, 4 Rebounds), Denis Zenelaj (24 Punkte, 9 Rebounds) und Migel Wessel (7 Punkte, 9 Rebounds, 5 Steals) kombinierten für 78 der 104 Punkte.

Keine Überraschung also, dass dieses Trio im Oldenburger Fokus steht. „Wir haben uns sehr gut vorbereitet, wissen, dass wir physisch und tough spielen müssen. Es gilt die drei Spieler zu stoppen, die das Spiel der Eisbären prägen. Dafür müssen wir defensiv individuell die Verantwortung im eins gegen eins wahrnehmen“, erklärt Head Coach Dejan Mijatovic.

Die JBBL steht organisatorisch und bezüglich der Regeneration am Wochenende vor einer enormen Herausforderung. Erneut wurde ein Doppelspieltag angesetzt, hinzu kommt aber in diesem Fall noch, dass die Oldenburger am Samstag erst um 16 Uhr bei den Metropol YoungStars antreten müssen und gerade einmal 19 Stunden später in eigener Halle gefordert sind. Dann sind die Baskets Münsterland (Sonntag, 11 Uhr) zu Gast.

„Natürlich ist es eine ganz besondere Herausforderung, an einem Wochenende gleich doppelt antreten zu müssen. Wir werden personell wieder etwas besser dastehen, sind aber noch in einer Phase, in der wir uns an das Niveau in der JBBL gewöhnen müssen. Es ist für uns wichtig, unsere Qualität auf den Guard-Positionen auszuspielen“, erklärt Head Coach Artur Gacaev.

Die Metropol YoungStars mussten am vergangenen Wochenende gegen die YOUNG RASTA DRAGONS, die als Kandidat für den Titel gelten eine deutliche Niederlage (66:114) hinnehmen. Dabei stach das Trio Luka Petronic (13 Punkte, 5 Rebounds), Felix Gröne (13 Punkte, 6 Rebounds) und Muhamed Ibraimov (8 Punkte, 11 Rebounds, 7 Assists) heraus.

Für die Baskets Münsterland reichte es am ersten Spieltag zum 61:48-Erfolg in Braunschweig. Herausragender Akteur dabei: Center Lukas Ehrich (26 Punkte, 11 Rebounds). Jannik Möller kam auf 10 Punkte und sieben Rebounds.