Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader
Abschiedsspiel: Ab sofort Rückläufer-Tickets im VVK!

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Nach deutlichem Sieg in Chemnitz: NBBL-Team verringert Abstiegssorgen

28.02.2022

 Foto: Erik Hillmer

Zwei Spiele, zwei Siege. Die Baskets Juniors schaffen sich aus eigener Kraft eine gute Ausgangsposition für die verbleibenden sechs Partien in der NBBL-Abstiegsrunde Nord.

 

Beim 90:75-Auswärtssieg bei der NINERS Chemnitz Academy am vergangenen Sonntag ging der Gameplan der Oldenburger perfekt auf. Chemnitz‘ bester Akteur Brandon Gregori wurde bei 10 Punkten gehalten und versenkte nur einen seiner sechs Dreierversuche.

 

„Wir waren zwar nicht überfokussiert was Gregori anbelangt. Aber es hat uns natürlich gutgetan, dass er nicht ins Spiel kam“, sagt Dejan Stojanovski, Head Coach des Oldenburger NBBL-Teams.

 

Die Schlüssel zum Sieg waren eine gute Team-Defense und eine Rebound-Überlegenheit, die vor allem in der ersten Halbzeit hergestellt wurde und am Ende immer noch ein 41:36 ergab, weil Stojanovski in den letzten beiden Vierteln die Spielzeit auf möglichst viele Akteure verteilen wollte.

 

Zwar stach Max Schell mit seinen 36 Punkten und sieben Rebounds, vier Steals sowie 3 von 3 von der Dreierlinie besonders heraus. Doch für Coach Stojanovski war es neben einer guten Gesamtleistung auch Lennart Omerovic, der sich hervortat: „Er lief in der ersten Saisonhälfte vielleicht ein wenig unter dem Radar. Nun ist er jedoch für uns ein Garant für Defensive und Rebounds.“

 

Mit dem Erfolg in Chemnitz haben sich die Baskets Juniors in der Abstiegsrunden-Tabelle ein wenig Luft verschafft. Die letzten beiden in dieser Achtergruppe steigen ab. Oldenburg liegt nun auf Rang fünf und hat einen Sieg Vorsprung auf den 7. Platz.

 

Das JBBL-Team der Baskets Juniors hatte an diesem Wochenende spielfrei.

1