Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Myles Stephens verstärkt Baskets Juniors

07.12.2019

Die Baskets Juniors haben ihren Kader noch einmal verstärkt. Mit Myles Stephens wechselt ein flexibel einsetzbarer Guard/Forward nach Oldenburg, der bis zum Sommer vier Jahre für die renommierte Princeton University aktiv war und zuletzt im G-League Kader der Long Island Nets stand. Jesse Kempson wird die Baskets Juniors hingegen verlassen, der Tryout-Vertrag wurde nicht verlängert.

„Myles ist ein sehr athletischer Spieler, der über große Stärken in der Verteidigung verfügt. Er kann in unserem Team die Positionen 2 bis 4 spielen und wird eine deutliche Verstärkung für uns sein“, äußert sich Head Coach Artur Gacaev zur Verpflichtung.

Der 1,96 Meter große Stephens hatte zuvor vier Jahre in der NCAA 1 für die Princeton University auf dem Parkett gestanden, aus der beispielsweise auch T.J. Bray hervorgegangen ist. Dort erzielte der 23-Jährige 13,6 Punkte und 6,4 Rebounds im Schnitt, zählte auch bereits in der Saison 17/18 (15 Punkte, sechs Rebounds) und 16/17 (12,5 Punkte, 4,6 Rebounds) zu den Leistungsträgern seiner Mannschaft, die sich 2017 auch für die March Madness qualifizierte.

Gleich zwei Mal (2017 und 2019) wurde Stephens in das All-First-Team der Ivy-League berufen, außerdem als Defensive Player of the Year 2017 ausgezeichnet. Im Oktober wurde Stephens ins G-League Team der Long Island Nets berufen, kam dort allerdings nicht zum Einsatz.

Verlassen wird die Baskets Juniors hingegen Jesse Kempson, dessen Tryout-Vertrag nicht verlängert wird. Kempson hatte in neun Partien für die Baskets Juniors 8,1 Punkte und 4,8 Rebounds erzielt.

„Wir hatten Jesse als Absicherung für die großen Positionen verpflichtet. Weil Hendrik Drescher nach seiner Verletzung schnell in einen guten Rhythmus gefunden hat und auch Marcel Keßen für unser ProB-Team auf dem Parkett steht, verfügen wir auf den großen Positionen über genügend Tiefe und Qualität und haben uns angesichts der Verletzungsprobleme auf den kleinen Positionen für eine Veränderung im Kader entschieden. Ich möchte mich bei Jesse für seinen Einsatz bedanken und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft“, äußerte sich der sportliche Leiter Srdjan Klaric.