Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Midseason Get Together: Sieger der Herzen und Helden des Alltags

21.02.2020

Das war mit Sicherheit einer der emotionalsten Empfänge in der Geschichte der EWE Baskets Oldenburg. (Siehe auch Video oben sowie Bildergalerie unten.)

Am Donnerstagabend standen die weit über 200 Sponsoren, Partner und geladenen Gäste im Festsaal der Weser-Ems Hallen beim „Midseason Get Together“ noch ganz unter dem Eindruck des Pokal-Finales vom vergangenen Sonntag.

 

Daraus konnte auch Hermann Schüller in seiner Eröffnungsrede keinen Hehl machen. „Es ist auch heute noch nicht zu fassen. Was unsere Fans da in Berlin veranstaltet haben, ist etwas, was wir so noch nie erlebt haben. Das hat eine neue Qualität“, so der geschäftsführende Gesellschafter der EWE Baskets. „Und: Wir haben viele neue Freunde und Fans hinzugewonnen.“

 

Auch Mladen Drijencic bedankte sich im Namen seiner Mannschaft für die herausragende Unterstützung der Fans und der Sponsoren. „Den Pokal von 2015 haben wir in der Vitrine stehen. Der Pokal 2020 steht jedoch für immer in unseren Herzen“, sagte der Head Coach auf der Bühne. „Das, was die Fans dort in Berlin vollbracht haben, hat uns tief berührt und das ist etwas, an was wir uns immer erinnern werden.“

 

Diese große Einheit zwischen Club, Fans, Sponsoren und Helfern wurde spätestens beim Hauptprogrammpunkt des Abends deutlich. Schüller bat langjährige und verdiente ehrenamtliche Helfer unter dem Motto "Mein Club - meine Liebe" auf die Bühne, die allesamt jeweils mit einer speziell aufgelegten EWE Baskets College Jacke sowie einer Ehrenplakette unter dem Applaus der Gäste ausgezeichnet wurden.

 

Manfred Jelken, Mitglied im Beirat der EWE Baskets und Vorsitzender der Vereinigung „Baskets 100“ und einer der Geehrten, ergriff stellvertretend für alle Helfer das Wort und machte einen Aufruf an die jüngeren Generationen: „Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass dieses Land Ehrenamtliche braucht. Deshalb: Engagiert Euch! Übernehmt ein Ehrenamt! Ihr werdet es nicht bereuen!“ 

 

Petra Averbeck war in ihrer Funktion als Stellvertreterin des Oldenburger Oberbürgermeisters erschienen. „Als Vorsitzende des Sportausschusses der Stadt bin ich ganz begeistert darüber, was wir hier für einen hervorragenden Spitzensport in Oldenburg haben“, sagte die Beirätin der EWE Baskets und CDU-Stadträtin.

 

Christian Hotze nimmt eine Veränderung in den letzten Jahren wahr. „Wir werden eine immer größere Familie. Immer mehr begeistern sich für diese Sportart und für diese Mannschaft. Das spürt man auch gerade an einem Abend wie heute“, so der Aufsichtsrat der EWE Baskets und Geschäftsführer der August Hotze Bauunternehmen GmbH & Co. KG.

 

Beim Dinner mit Grünkohl und anderen Köstlichkeiten sowie zahlreichen Gesprächen unter der musikalischen Begleitung von EWE Baskets DJ Ole Weber und Saxophonist Konstantin war für jeden klar: Oldenburg ohne die EWE Baskets ist nicht vorstellbar!

1