Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

An Nikolaus: Hubird überrascht Kinderklinik Oldenburg mit Geschenken

07.12.2020

Im Bild v.l.n.r.: Dr. Constanze Kathan-Selck (Stabsstelle des Vorstands für Kooperationen und Internationale Beziehungen, Klinikum Oldenburg), Hubird (Maskottchen der EWE Baskets Oldenburg), Anke Berghoff (Pflegedienstleiterin Klinikum Oldenburg)

Für das Team der EWE Baskets Oldenburg ist es jedes Jahr eines der emotionalen Highlights der Vorweihnachtszeit: Der Besuch in der Kinderklinik des Klinikum Oldenburgs am Nikolaustag. Schweren Herzens muss dieser Termin angesichts der Pandemie in diesem Jahr jedoch anders gestaltet werden.

 

In der Vergangenheit verbrachten die Spieler der EWE Baskets Oldenburg stets einen lebendigen Nachmittag mit den kleinen und großen Patientinnen und Patienten. Die Kinder durften Basketball-Detektiv spielen, indem sie einen Quiz-Bogen mit Fragen rund um die EWE Baskets Stars ausfüllten. Und am Billardtisch, am Basketballkorb und bei weiteren Spielen kam neben dem gemeinsamen Spaß mit Wettkampfcharakter ein wunderbares Gemeinschaftsgefühl auf.

 

Allerdings haben sich die EWE Baskets und die Leitung der Kinderklinik etwas einfallen lassen: Die Kinder, die sich nun an Nikolaus in der Kinderklinik nicht mit Rickey Paulding, Rasid Mahalbasic und Co. treffen können, werden die Gelegenheit haben, sich für das nächste Treffen per Mail anmelden zu können – auch wenn sie dann nicht mehr in der Kinderklinik in Behandlung sind.

 

„Wir freuen uns, dass sich die EWE Baskets eine Alternative zum alljährlichen Besuch in der Kinderklinik überlegt haben. Gerade jetzt, wo auch unsere Kinder und Jugendlichen in der Klinik jedwede Ablenkung gut gebrauchen können, bekommen sie nicht nur eine Geschenktüte der EWE Baskets, sondern auch die Möglichkeit eines Meet & Greet mit ihren Lieblingsspielern zu einem späteren Zeitpunkt. Diese Vorfreude hilft. Trotzdem hoffen wir natürlich, dass wir im kommenden Jahr die EWE Baskets wieder live in der Kinderklinik erleben können“, sagt Prof. Axel Heep, Geschäftsführender Klinikdirektor der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin.

 

Für die Abgabe der großen Geschenktüten in der Kinderklinik sorgte Hubird. Auch das Maskottchen der EWE Baskets durfte aufgrund der Abstandsregeln und Hygiene-Auflagen nicht direkt mit den Kindern in Kontakt treten und konnte lediglich als Paketbote fungieren. (Siehe Instagram-Bildergalerie unten.)

 

„Das ist etwas, was meine Spieler und ich dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit sehr vermissen. Uns bedeutet es sehr viel, dass wir den Kindern mit unserem Besuch so viel sichtbare Freude bereiten können“, sagt Mladen Drijencic, Head Coach der EWE Baskets.

 

Auf ein baldiges Wiedersehen freuen sich nicht nur die EWE Baskets jetzt schon!

1