>>> Sportlerwahlen: Bist Du auch Team Djordje? <<<

NEWS

Zwei Erfolge gegen BBA Hagen

07.12.2022

 Bild: Erik Hillmer

Einen doppelten Erfolg feierten die Baskets Juniors am vergangenen Wochenende in zwei Duellen mit BBA Hagen. Die NBBL entschied das Spitzenspiel knapp mit 80:75 für sich und baute die Tabellenführung aus, während die JBBL sich mit einem 110:85-Erfolg den ersten Sieg der Hauptrunde sicherten.

Nur eine Mannschaft hatte die Oldenburger NBBL in der laufenden Saison bisher besiegen können und genau dieses Team war mit der BBA Hagen am Wochenende zu Gast in der OTB-Sporthalle Haarenufer.

Der Schlüssel zum Erfolg der Baskets Juniors lag in einer guten ersten Halbzeit gegen einen körperlich unterlegenen Gegner. Über 25:22 setzte sich das Team in einem intensiv geführten Spiel auf 50:40 ab.

In der zweiten Halbzeit verloren die Gastgeber zwischenzeitlich offensiv den Faden, trafen vor allem schwach von der Dreierlinie, Hagen kam teilweise bis auf zwei Zähler heran, die Oldenburger aber machten vor allem über die Verteidigung die entscheidenden Plays zum Sieg.

49:36 Rebounds sprachen für die Baskets Juniors, die auch deshalb in Gefahr gerieten, weil nur fünf von 32 Dreiern das Ziel fanden. Zudem machte Luka Zajic für Hagen mit 38 Punkten eine überragende Partie.

Rauf Amirbekov erzielte mit 20 Punkten, neun Assists und acht Rebounds fast ein Triple-Double, Gasper Kocevar erreichte mit 13 Punkten und 12 Rebounds ein Double Double. Dazu punkteten Tim Nocke (12 Punkte, acht Rebounds) , Miles Osei Kofi (10) und Bennett Spree (10 Punkte, drei Rebounds, vier Steals) zweistellig.

Mit dem Erfolg führen die Oldenburger die Tabelle mit sechs Siegen aus sieben Spielen an, haben zwei Siege Vorsprung auf ein Verfolger-Trio. Bei noch drei verbleibenden Spielen ist die Ausgangssituation, um einen der ersten beiden Plätze zu erreichen, also ausgezeichnet.

Die JBBL hingegen erlebte einen Nachmittag ohne Spannung, übernahm von Beginn an die Kontrolle und führte bereits nach dem ersten Viertel mit 28:19. Nachdem die Gäste im zweiten Viertel besser in die Begegnung fanden, dominierten die Oldenburger die zweite Halbzeit und bauten den Vorsprung bis zum Ende auf 25 Punkte aus.

Besonders die körperliche Unterlegenheit der Gäste war dabei deutlich, so dass die Baskets Juniors 60:30 Rebounds sammelten, darunter 20 Offensivrebounds. Zudem verwandelten die Gastgeber über 70 Prozent der Versuche aus Nah- und Mitteldistanz und spielten 27 Assists.

Radouan Aberkane kam auch ein starkes Double Double (24 Punkte, 20 Rebounds), Bidjo Reiher erzielte 26 Punkte, sechs Rebounds und fünf Assists. Dazu erreichte Finn Stuhlmeyer 13 Punkte und elf Rebounds, während Gregor Gewinner auf 13 Punkte kam. Eine starke Partie zeigte auch Matti Oldiges. Der erst 12-Jährige erzielte sechs fünf Punkte und sechs Assists in gut 14 Minuten.

Mit dem Erfolg haben die Oldenburger jetzt eine ausgeglichene Bilanz und erwarten in der kommenden Woche die noch ungeschlagenen Hamburg Towers.