Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader
Abschiedsspiel: Ab sofort Rückläufer-Tickets im VVK!

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

JBBL im Duell mit direktem Konkurrenten

21.01.2022

 Bild: Erik Hillmer

Für die JBBL startet mit der Partie bei den Uni Baskets Paderborn am Sonntag (12.30 Uhr) die entscheidende Phase im Kampf um die beste Ausgangsposition für die Playoffs. 

Die Hauptrunde 1 der JBBL hat sich in  zwei Gruppen getrennt. An der Spitze haben sich die Rostock Seawolves und die Metropol YoungStars abgesetzt, die Baskets Juniors kämpfen mit den drei anderen Teams um den dritten Platz. 

In den vergangenen beiden Partien hatten die Oldenburger jeweils gezeigt, dass die Mannschaft mit Rostock und den YoungStars auf Augenhöhe agieren kann. Für Siege hatte es jeweils knapp nicht gereicht.

Mit Paderborn kommt nun ein Gegner, den die Baskets Juniors in dieser Saison bereits besiegt haben. Beim 92:65 im Hinspiel waren es vor allem die 29 Ballverluste der Paderborner, die für den klaren Unterschied sorgten. Zudem trafen die Gäste keinen Distanzwurf.

Beim 84:83-Erfolg über die Hamburg Towers zeigten die Uni Baskets allerdings, dass sie für Überraschungen sorgen können. Wenn die Baskets Juniors dies verhindern wollen, muss vor allem Tom Brüggemann gestoppt werden, der mit 19,1 Punkten, 4,8 Rebounds und 4,9 Assists im Schnitt mit Abstand bester Spieler der Paderborner ist.

„Ein klarer Sieg im Hinspiel ist immer gefährlich. Paderborn ist deutlich besser, als sie in dem Spiel zeigen konnten. Wir werden eine konzentrierte Leistung benötigen, wenn wir den dritten Sieg in der Hauptrunde wollen“, so Head Coach Artur Gacaev.