Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Richtungsweisende Spiele für Oldenburger Nachwuchs

27.10.2018

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors stehen am Sonntag vor richtungsweisenden Spielen. Die NBBL würde sich mit dem zweiten Saisonsieg bei ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers (14 Uhr) in das Mittelfeld der Tabelle schieben. Die JBBL empfängt um 12.30 Uhr die BG Göttingen Youngsters in der Haarenuferhalle und will weiter im Kampf um den frühzeitigen Playoff-Einzug bleiben.

„Ich war mit der Leistung der letzten Woche sehr zufrieden. Wir wollen an die Aggressivität in der Defensive anknüpfen und Gießen zu Fehlern zwingen. Wenn uns das gelingt, können wir den Auswärtssieg holen“, möchte Head Coach Dejan Mijatovic die starke Leistung der Vorwoche wiederholt sehen, die zum deutlichen 75:35-Erfolg über Göttingen führte. 

In der ausgeglichenen Hauptrunde 2, in der mit Leverkusen und Frankfurt die beiden  Teams sich deutlich absetzen, gegen die Oldenburg verloren hat, würde der zweite Sieg im vierten Spiel den Sprung ins Mittelfeld bedeuten. Dabei würde eine erneut starke Leistung von Alex Hopp helfen, der am letzten Wochenende mit acht erfolgreichen Dreiern bei elf Versuchen überragte.

Die 46ers bieten ein eher junges Team auf, verfügen nur über wenige Spieler mit über zwei Metern Größe. Topscorer ist Jannis Hahn, der 13,5 Punkte und 6,5 Rebounds im Schnitt erreicht. Zudem punkten Till Wagner (10,5) und Nicolas Lagerman (10) zweistellig.

Für die JBBL bietet sich gegen die BG Göttingen Youngsters die Gelegenheit, sich im Kampf um den frühzeitigen Einzug in die Playoffs wieder in eine gute Position zu bringen. Drei Siege aus den verbleibenden drei Spielen würde mit großer Wahrscheinlichkeit einen Platz unter den besten drei Teams und damit den Hauptrundeneinzug bedeuten.

Mit Göttingen ist nun ein Team zu Gast, das sich erst an das Niveau der JBBL gewöhnen muss und bisher deutliche Niederlagen kassierte, mit fast 50 Punkten Rückstand im Schnitt verließen die Göttinger in den ersten vier Spielen das Parkett.

Die Oldenburger, bei denen Vangelis Kyritsis Head Coach Artur Gacaev an der Seitenlinie vertreten wird, der mit dem ProB-Team in Bernau antritt, hoffen auf erneut starke Vorstellungen von Moritz Treydel und Till Wagenfeld. Treydel erzielte in den ersten drei Partien 26,3 Punkte und sieben Rebounds im Schnitt. Wagenfeld kommt auf 23 Punkte und 13 Rebounds im Schnitt.

„Wir wollen an die letzten Leistungen anknüpfen. Göttingen ist ein Gegner, den wir besiegen müssen, wenn wir die Vorrunde in den Top3 beenden wollen“, blickt Head Coach Artur Gacaev voraus.