Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

JBBL erzwingt wichtigen Sieg über Baltic Sea Lions

10.12.2018

 Bild: Erik Hillmer

Die JBBL der Baskets Juniors hat am Sonntag einen hart umkämpften, aber enorm wichtigen Heimsieg gefeiert. Gegen die Baltic Sea Lions siegten die Oldenburger mit 73:71.

Dabei zeigten die Baskets Juniors größere Mühe, als im Vorfeld zu erwarten schien. Die Oldenburger bis weit in das letzte Viertel zurück und benötigten einige starke Aktionen von Moritz Treydel, um noch als Sieger vom Feld zu gehen.

Das Fehlen von Leistungsträger Till Wagenfeld machte sich besonders im Rebounding bemerkbar, das die Baskets Juniors mit 41:47 abgaben. Leicht bessere Wurfquoten und die geringere Zahl an Ballverluste machten den Unterschied für die Gastgeber.

Philipp Hoos wurde mit 19 Punkten zum Topscorer, Jarne Poelmeyer (18 Punkte, 6 Rebounds) und Moritz Treydel (18 Punkte, 12 Rebounds, 6 Assists, 4 Steals) punkteten ebenfalls zweistellig.

Die ersten beiden Viertel waren ausgeglichen verlaufen, so dass es mit einem Unentschieden in die Halbzeit ging. Nach Wiederbeginn aber erarbeiteten die Gäste sich Vorteile und führten mit unter zwei Minuten Restspielzeit mit fünf Punkten.

Dann aber traf Moritz Treydel zunächst einen Dreier und gab seinem Team neue Energie. Die Baskets Juniors verteidigten nun mehrmals stark, glichen aus und hatten die Siegchance in der Hand. Diese nutzte Treydel mit einer starken Aktion zum Korb und entschied die Begegnung.

Mit diesem wichtigen Erfolg verteidigten die Oldenburger ihren dritten Platz in der Relegation und blicken nun auf eine vorentscheidende Partie am kommenden Wochenende. Dann geht es zu den Rosotock Seawolves Youngsters, die aktuell mit zwei Punkten Vorsprung auf dem zum Playoff-Einzug berechtigenden zweiten Rang liegen.

Stimme zum Spiel:

Artur Gacaev (Head Coach): „Die Schwankungen in unseren Leistungen sind noch immer sehr groß. Wir hatten in den ersten Vierteln Probleme unsere Würfe zu treffen. Am Ende ist es entscheidend diesen Sieg mitzunehmen, jetzt können wir auf das wichtige Spiel in Rostock blicken.“