Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

#ICYMI Playoff Edition – Die Geschichte(n) des Spiels

22.05.2019

 Bild: Jörn Wolter

Unsere Statistik-Serie nach einem Spiel: #ICYMI - eine Abkürzung aus der Social-Media-Welt: "In Case You Missed It" bedeutet übersetzt: "Falls Du es nicht mitbekommen hast".

Zwei Spiele sind in der Viertelfinal-Serie gegen Bonn gespielt. Zwei Partien, in denen den Oldenburgern ein Zwischenspurt für den Sieg reichte. Ein Erfolg fehlt nun noch, um den vorzeitigen Einzug in das Halbfinale zu sichern. 

Wir blicken noch einmal zurück auf die Geschichte(n) des Spiels, Mister Triple Double, Helden, die nicht im Rampenlicht stehen, unser magisches Trio und wagen einen Blick in die Geschichte.

Mr. Triple Double

- Rasid Mahalbasic zeigte gegen Bonn eine begeisternde Performance, erzielte 21 Punkte, 15 Rebounds und zehn Assists

- Es war das vierte Triple Double seiner Saison und Karriere, gleichzeitig das erst neunte Triple Double der BBL-Geschichte

- Nur Denis Wucherer gelang ebenfalls ein Triple Double in den Playoffs

Überragendes Führungstrio

- 78, 69, 68, 55 – diese Punktzahlen legte das Trio Rickey Paulding, Rasid Mahalbasic und Will Cummings kombiniert in den vier Partien der Saison gegen Bonn auf, im Schnitt sind es 67,5 Zähler

- 27,3 Punkte, 3,3 Rebounds und 4,5 Assists liefert Will Cummings 

- 18,3 Punkte und 6,5 Rebounds sind es für Rickey Paulding

- 22 Punkte, 10,5 Rebounds und 5,3 Assists erreicht Rasid Mahalbasic 

Helden außerhalb des Rampenlichts

- Trotz der starken Leistungen sind die EWE Baskets nicht nur von den drei Führungsspielern abhängig, dies bewiesen auch in Bonn wieder Akteure, die weniger im Rampenlicht stehen

- Karsten Tadda traf zwei seiner drei Distanzwürfe, erzielte 12 Punkte, viel wichtiger aber: Tadda ging defensiv voran, nahm seine Gegenspieler aus der Partie. Mit ihrem Defensivspezialisten auf dem Parkett erzielte Oldenburg 25 Punkte mehr als Bonn

- Marcel Keßen war in einer schweren Phase in der ersten Halbzeit zur Stelle: Dreier, Dunk, sieben Punkte und zwei Rebounds legte der Forward auf, zwang Josh Mayo auch zum dritten Foul

Sweep?

- In drei Serien führten die EWE Baskets in ihrer Geschichte 2:0: 2008 gegen Bamberg, 2009 erneut gegen die Franken und 2017 gegen Bayreuth – in allen Fällen gelang der Einzug in die nächste Runde

- Nur in der Meistersaison 2009 wurde es  allerdings der Sweep gegen Bamberg im Halbfinale

- Seit der Saison 1998/99 gelang in drei Fällen einem Team das Comeback nach 0:2-Rückstand: Leverkusen gegen Frankfurt (99/00), Bonn gegen Braunschweig (01/02), Bonn gegen Leverkusen (02/03),  Bonn allerdings in beiden Fällen mit Heimrecht