Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

#ICYMI– Die Geschichte(n) des Spiels

23.11.2020

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Unsere statistische Nachbetrachtung zum Spiel: #ICYMI - eine Abkürzung aus der Social-Media-Welt: "In Case You Missed It" bedeutet übersetzt: "Falls Du es nicht mitbekommen hast".

Die richtige Reaktion auf die ersten Spiele, in denen die Mannschaft oft lange benötigte, um in Fahrt zu kommen, zeigten die EWE Baskets gegen die FRAPORT SKYLINERS. Eine intensive Defensive ab der ersten Sekunde und viel Spielfreude in der Offensive sorgten für einen deutlichen Erfolg. Überstrahlt wurde dieser von Club-Legende Rickey Paulding, der seinen 7000. Punkt in der easyCredit BBL erzielte und einer selten erreichten Scoring-Leistung, die Keith Hornsby auf das Parkett zauberte.

- Rickey Paulding sorgte für den nächsten Meilenstein in seiner Karriere und machte erneut deutlich: Einer der besten Spieler der BBL-Geschichte trägt seit 13 Jahren das Oldenburger Trikot! Der Kapitän knackte die Marke von 7.000 Punkten, hat jetzt 7.003 Punkte auf seinem Konto. Der zweitbeste aktive Spieler steht mit John Bryant bei 4.586 Punkten, Per Günther aktuell bei 4.114 Zählern, Bryce Taylor kommt auf 3.813 Punkte. Aus dem Kader der EWE Baskets folgt Philipp Schwethelm mit 3.144 Punkten, Karsten Tadda erreichte bisher 1.694 Punkte.

Auch die anderen Leistungen von Paulding sind rekordverdächtig: 515 Spiele, 1.789 Rebounds, 1.020 Assists, 474 Steals und 951 erfolgreiche Dreierversuche – in jeder dieser Kategorien steht Paulding in den Top 10 der seit 1998 von der BBL geführten digitalen Datenbank. Mit aktuell 173 Blocks fehlen dem Forward noch acht Blocks, um auch in der letzten verbleibenden wichtigen Kategorie in die Top 10 aufzurücken.

- Es war aber nicht nur Paulding, der für einen besonderen Moment sorgte, auch Keith Hornsby zeigte eine Leistung, die es so im Oldenburger Trikot in der easyCredit BBL noch nicht gegeben hat. 28 Punkte erzielte der Guard in nur 18:13 Minuten Spielzeit. Noch nie hatte ein Spieler der EWE Baskets in einer BBL-Partie über 25 Punkte erzielt, wenn er weniger als 20 Minuten gespielt hatte.

Damit steht Hornsby nach drei Partien aktuell bei 16,3 Punkten im Schnitt, ist  Oldenburger Topscorer und bestätigt seine Leistungen aus der vergangenen Saison in Polen. Für seinen Club kam er dort auf eine Partie mit über 30 Punkten und 12 weitere Spiele mit mehr als 20 Zählern.

- Hornsby trägt auch zu einer weiteren positiven Entwicklung der ersten BBL Spiele bei. 42,7 Prozent ihrer Dreier verwandeln die Oldenburger bisher, in der vergangenen Saison waren es 34,6 Prozent, im Jahr davor 38,8 Prozent. Gegen Frankfurt trafen die EWE Baskets 45,2 Prozent der Distanzwürfe.

Insgesamt verwandelten in den ersten drei Spielen mit Hornsby und Schwethelm (beide 50 %) sowie Paulding, Boothe, Herrera und Hobbs (alle 40 %) sechs Akteure stark aus der Distanz. Die nächsten Spiele werden zeigen, ob sich daraus ein dauerhafter Trend entwickelt.