Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Stimmungsvolle Premiere: Bayern Ballers Gaming gewinnen EWE Baskets eCup 2020

23.02.2020

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Eine beeindruckende Premiere erlebten die Fans der EWE Baskets eSports am Samstag im EWE Forum Alte Fleiwa. Beim EWE Baskets eCup 2020 trafen sich erstmals die bei NBA 2K aktiven Teams aus BBL und ProA in einem Offline-Event. Am Ende setzten sich die Bayern Ballers in einem hochklassigen Turnier im Finale gegen Team Orange Gaming durch und sicherten sich den Titel.

„Wir wollten den Menschen aus der Region die Möglichkeit geben, die besten deutschen Teams bei NBA 2K zu sehen und haben einen sehr stimmungsvollen EWE Baskets eCup auf hohem spielerischem Niveau erlebt. Daher sind wir mit dem gesamten Event sehr zufrieden und freuen uns auch über den dritten Platz der EWE Baskets eSports“, so Lena Karch (Konzernkommunikation und Marke EWE)

Die alten industriellen Maschinen im EWE Forum Alte Fleiwa als Hintergrund, die Teams aufgereiht auf den beiden Courts im Vordergrund und die Spiele übertragen auf der großen Leinwand – der EWE Baskets eCup fand ein stimmungsvolles Ambiente, das von den Leistungen der Teams auf dem virtuellen Parkett unterstrichen wurde. Spannung und Intensität, die von den Fans aufgenommen wurde, die im Turnierverlauf immer stärker in das Geschehen hineingezogen wurden und für große Energie sorgten.

„Wir sind extrem zufrieden mit der Premiere des EWE Baskets eCup, für den wir einen wunderbaren Rahmen gefunden haben. Die Fans haben Spiele auf enorm hohem Niveau erlebt, die bis ins Finale für große Spannung gesorgt haben. Für die Unterstützung der EWE, ohne die ein solcher Event nicht denkbar wäre, sind wir sehr dankbar. Heute konnten wir das enorme Potenzial erleben, das für uns im eSport liegt“, so Daniel Pleines (Leiter Marketing bei den EWE Baskets Oldenburg).

Den Titel sicherten sich die Bayern Ballers Gaming, die jede ihrer insgesamt acht Partien für sich entscheiden konnten, aber besonders im Finale gegen Team Orange Gaming in beiden Spielen hart kämpfen mussten. Bis weit in die zweite Halbzeit hinein blieben die Begegnungen umkämpft, bevor sich der Favorit absetzen konnte. Neben dem Turniersieg stellten die Bayern mit KadoTheProblem_ zudem den von allen Teamkapitänen gewählten Most Valuable Player des EWE Baskets eCup 2020.

Für die spannungsreichsten Partien aber hatten fast schon traditionell die EWE  Oldenburg eSports gesorgt: Nach einem knappen Erfolg gegen die Rostock eWolves zum Start des Turniers mussten die Oldenburger die Überlegenheit der Bayern und Ulm anerkennen und standen zum Abschluss der Gruppenphase unter Druck. Eine Niederlage gegen Science City Jena eSports hätte das Aus bedeutet, bei vier Punkten Rückstand weniger als 20 Sekunden vor dem Ende standen die Gastgeber mit dem Rücken zur Wand, retteten sich in die Verlängerung und verdienten sich dort das Halbfinale. 

Dort waren die Oldenburger gegen die Bayern Ballers Gaming chancenlos, durften vor einer mittlerweile sehr stimmungsvollen Kulisse aber ins Spiel um Platz 3 gegen Rostock. Beide Begegnungen waren knapp bis in die letzte Minute hinein, mit 53:49 bzw.42:36 entschieden die EWE Baskets eSports die Partien allerdings für sich und verdienten sich den dritten Platz.

Den Sieg beim „1on1-Cup“, für den sich Amateurspieler aus dem Norden hatten bewerben können, erspielte sich Julian Hoffmann, der nicht nur zwei Tickets für das BBL-Spiel gegen Rasta Vechta gewann, sondern auch der erste Teilnehmer für das Finale ist, das im Rahmen eines Heimspiels der EWE Baskets ausgetragen wird.

1