Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Zwei Club-Rekorde auf internationalem Parkett

04.03.2020

 Foto: Ulf Duda

Die EWE Baskets Oldenburg verpassen aufgrund einer Niederlage am letzten Spieltag der Top 16-Runde den Einzug ins Viertelfinale – beenden die Saison im 7DAYS EuroCup aber dennoch mit mindestens zwei positiven Nachrichten.

 

„Gegen Patras mit 25 Punkten verloren zu haben tut weh. Dennoch können wir auf das Erreichte im EuroCup stolz sein“, sagt Karsten Tadda, Guard der EWE Baskets, angesichts der alles in allem auch sportlich erfolgreichen Spielzeit auf der großen europäischen Bühne. Immerhin zählt Oldenburg als EuroCup Top 16-Team zu den besten 34 Basketball-Clubs des Kontinents, wenn man die Turkish Airlines Euroleague mit seinen 18 Teilnehmern hinzurechnet.

 

„Wir haben gezeigt, dass wir in diesem hochkarätig besetzten Wettbewerb mit internationalen Spitzen-Teams mithalten können“, so Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets. „Allerdings muss man auch anerkennen, dass gegen einige Kontrahenten, die mit deutlich höheren Budgets ausgestattet sind, mitunter dann auch an gewissen Tagen nichts auszurichten ist. Dennoch ziehen wir eine äußerst positive Bilanz. Wir haben Oldenburg ans internationale Gleis angelegt und den Fans Spitzen-Basketball mit einigen denkwürdigen Europapokal-Abenden geliefert.“

 

Das drückt sich auch in anderen Zahlen aus: Am Dienstagabend haben die EWE Baskets im Heimspiel gegen den griechischen Club Promitheas Patras mit 5.750 Zuschauern in der ausverkauften* Großen EWE Arena einen Club-Rekord aufgestellt.

 

Die alte Bestmarke von 4.104 Zuschauern stammt aus dem Jahr 2009, als die EWE Baskets als damals amtierender Deutscher Meister in der Euroleague Real Madrid in der Messehalle der Weser-Ems Hallen empfingen.

 

Das ist nicht der einzige Bestwert in der aus Oldenburger Sicht abgelaufenen EuroCup-Saison. Insgesamt sind bei den acht Heimspielen in der Hauptrunde und in der Top 16-Gruppenphase (Achtelfinale) knapp 25.000 Zuschauer in die Kleine und Große EWE Arena geströmt. Mit 3.089 Besuchern pro Partie ist das der beste Schnitt in der Club-Geschichte auf internationalem Parkett.

 

* Anmerkung: Bei EuroCup-Spielen sind Stehplätze aufgrund der Auflagen nicht erlaubt, daher kann die ganze Kapazität inklusive der Fanblock-Stehtribüne in der Großen EWE Arena von 6.200 Plätzen bei Einzelspielen nicht ausgeschöpft werden.

1