Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader
Abschiedsspiel: Ab sofort Rückläufer-Tickets im VVK!

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

2G Plus: Maskenpflicht & Bürgertest - Maximal 2.500 für Ulm-Spiel zugelassen

14.12.2021

 Nun gilt: Permanente Maskenpflicht in der EWE Arena

+++ 2G Plus: Maskenpflicht auch auf den Sitzplätzen & zusätzlicher Nachweis über negativen Bürgertest +++  +++ Umstellung auf personalisierte Tickets: Neu-Einbuchung startet am 15. Dezember, 10 Uhr +++

 

Das Land Niedersachsen hatte am Freitag eine Änderungs-Verordnung erlassen und erst am gestrigen Montagabend mit weiteren Änderungen die finale Corona-Verordnung veröffentlicht. Angesichts der derzeit geltenden Warnstufe 2 zieht das nun für unsere Heimspiele deutliche, weitergehende Beschränkungen für Fans und Sponsoren bei Besuchen in der Großen EWE Arena nach sich.*

 

Nach aktuellem Stand sind für die BBL-Partie gegen ratiopharm ulm am 18. Dezember nur maximal 2.500 Zuschauer in der Großen EWE Arena zugelassen, die zudem nach dem Prinzip Schachbrettmuster platziert werden müssen. Welche Kapazität beim übernächsten Heimspiel am 2. Januar gegen Heidelberg unter welchen Regeln möglich sein wird, werden wir in den kommenden Tagen separat kommunizieren.

  

Die Maßnahmen und Regeln im Einzelnen für das Heimspiel gegen Ulm:

 

-> Aufgrund der noch einmal reduzierten Zuschauerkapazität von bislang 5.000 auf 2.500, können nicht alle unserer knapp 4.000 Dauerkarteninhaber Einlass zum Spiel erhalten.

-> Basierend auf der nun verschärften Verordnung ist eine Personalisierung aller Tickets (Dauerkarten, Sponsoren, Einzeltickets) erforderlich.

-> Zudem werden wegen der einzuhaltenden Abstandsregeln (Stichwort: Schachbrettmuster) die gewohnten, angestammten Sitzplätze nicht eingenommen werden können. Die bereits gebuchten Tickets für das Spiel gegen Ulm haben keine Gültigkeit. 

-> Für den Aufenthalt in der Großen EWE Arena gilt die 2G-Plus-Regel: Ausschließlich genesene und geimpfte Personen, die zusätzlich entweder einen negativen sogenannten „Bürgertest“ (Testergebnis nicht älter als 24 Stunden) oder eine sogenannte Booster-Impfung nachweisen können, erhalten Einlass. Bei unserer Veranstaltung gilt: Minderjährige (unter 18 Jahre), die keinen Impf- oder Genesenen-Nachweis erbringen können, müssen beim Zutritt zur Großen EWE Arena einen negativen PoC-Bürgertest vorweisen, der weniger als 24 Stunden vor Spielbeginn vorgenommen wurde.

-> Sogenannte Selbsttests sind nicht ausreichend.

-> Anders als bei den bisherigen Partien in dieser Saison gilt in der Großen EWE Arena eine FFP2-Maskenpflicht. Das bedeutet: Auch auf den Tribünen-Sitzplätzen ist eine FFP2-Maske zu tragen.

-> Aufgrund der Vorgaben für die Kontaktnachverfolgung dürfen ausschließlich die eigenen Sitzplätze eingenommen werden. 

 

Informationen zum Ticketing für das Heimspiel gegen Ulm:

 

Alle Dauerkarten-Inhaber und Sponsoren sowie alle Personen, die für die Partie gegen Ulm bereits Einzeltickets gebucht hatten, sind berechtigt, sich für das Spiel am 18. Dezember neue, personalisierte Tickets zu buchen und erhalten per Mail entsprechende Informationen für den nun erforderlichen Buchungsprozess.

 

Dieser Buchungsprozess ist ab Mittwoch, 15. Dezember um 10 Uhr möglich und wird so lange offengehalten, wie es das zulässige Kontingent von 2.500 Plätzen erlaubt.

 

Sollten nicht alle der 2.500 möglichen Tickets für das Ulm-Spiel vergeben sein, werden freie Plätze am Freitag um 15 Uhr für den Einzelticketverkauf freigeschaltet.

 

* Das Update zu unserem Hygiene-Konzept und Einlassverfahren ist hier einsehbar:

 

ewe-baskets.de/2g-plus

1