>>> Sportlerwahlen: Bist Du auch Team Djordje? <<<

NEWS

EWE Baskets holen Brekkott Chapman zurück in die easyCredit BBL

12.07.2023

 Brekkott Chapman im Heidelberger Trikot während eines Spiels in Oldenburg. (Foto: Ulf Duda)

Eines der Ziele für die Sommerpause war: Mehr Athletik in den Kader holen. Diesem Versprechen bleiben die EWE Baskets Oldenburg auf dem Transfermarkt treu. Aus der japanischen B-League kommt Brekkott Chapman nach Oldenburg und bringt neben viel Athletik auch einiges an Erfahrung mit.

 

Bei den Koshigaya Alphas entwickelte sich der der 2,06 Meter große Power Forward, der auch auf der Position 5 eingesetzt werden kann, schnell zu einer wichtigen Stütze und legte 15,0 Punkte, 7,0 Rebounds und 1,1 Assists im Schnitt auf.

 

Der 27-Jährige ist in der easyCredit BBL kein Unbekannter: Vor seiner Station in Fernost spielte der US-Amerikaner bereits für zwei Jahre bei den Würzburg Baskets und für eine Saison bei den MLP Academics Heidelberg. Nachdem Chapman in Würzburg vor allem von viel Verletzungspech zurückgeworfen wurde, lieferte er in Heidelberg mit 13,6 Punkten, 6,7 Rebounds und 1,1 Assists im Schnitt eine starke Saisonleistung ab und war einer der Garanten für den Klassenerhalt des damaligen Aufsteigers.

 

Auch am College überzeugte Chapman in seiner letzten Saison mit starken Werten:12,5 Punkte, 8,5 Rebounds und 1,7 Blocks im Schnitt. Geschicktes Spiel in Korbnähe gepaart mit einer beeindruckenden Dreierquote jenseits der 40 Prozent in seinen letzten beiden Spielzeiten bei den „Wildcats“ haben Chapman schon in seiner College-Zeit ausgezeichnet. Nicht umsonst eilt ihm der Ruf voraus, mit einem hohen Basketball-IQ ausgestattet zu sein und mit viel Agilität in Defensiv-Situationen zu bestechen.

 

Stimmen zur Verpflichtung:

Hermann Schüller (geschäftsführender Gesellschafter): „Wir haben die richtigen Lehren aus unserer Saison-Analyse gezogen und setzen das bei unseren Transfers bislang gut um. Das bestätigt auch die Verpflichtung von Brekkott. Ein spielintelligenter Big Man, der auf seinen bisherigen Stationen bewiesen hat, dass er sich in das jeweilige Konzept schnell einfügen kann. Brekkott hat das Zeug dazu, unsere Fans zu begeistern.“

 

Brekkott Chapman (Power Forward): „Ich sehe mich als sehr vielseitigen Forward, der mit hohem Energielevel zu Werke geht und der es liebt, Defense zu spielen und Spiele zu gewinnen. Abseits des Parketts bin ich ein sehr umgänglicher Mensch, der es schafft, mit jedem gut auszukommen. In meinen drei Jahren in Deutschland habe ich bereits viel von Oldenburg mitbekommen. Ich freue mich darauf, bei einem solch angesehen Club zu spielen. Die Coaches und die Spieler sind auf einem sehr hohen Level. Ich werde sicherlich viel von Ihnen lernen, damit ich mich weiterentwickeln kann.“

 

Pedro Calles (Head Coach): „Brekkott erfüllt unsere Anforderungen auf der Position sehr gut. Er hat eine gute Kombination aus Skills und Athletik, um dem Team zu helfen. Nach seinen Erfahrungen in der BBL und in Japan erwarte ich, dass er hungrig ist, einen weiteren Schritt in seiner Karriere zu machen.“

 

Srdjan Klaric (sportlicher Leiter): „Dass Brekkott in Asien seinen Level an Erfahrung erhöht hat, wird uns helfen. Zudem wird er keinen großen Anlauf in der BBL benötigen, denn die kennt er aus seiner Zeit in Würzburg und Heidelberg sehr gut. Brekkott bringt uns viel Variabilität auf den großen Positionen und er ist eine Top-Ergänzung zu Ebuka Izundu und Norris Agbakoko, weil er ein ganz anderer Spielertyp ist.“

 

Letzte Spielzeiten:

 

2022-2023:         KOSHIYAGA ALPHAS

B-League             58 Spiele, 15 Punkte, 7 Rebounds, 1.1 Assits, 36.8% Feldwurfquote

 

2021-2022           MLP ACADEMICS HEIDELBERG

BBL                        33 Spiele, 13.6 Punkte, 6.7 Rebounds, 1.1 Assits, 45.1% Feldwurfquote

 

2020-2021          WÜRZBURG BASKETS

BBL                        16 Spiele, 10.7 Punkte, 3.3 Rebounds, 1.7 Assits, 40.5% Feldwurfquote