Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Entscheidung in Leverkusen: Baskets Juniors wollen Coup im dritten Spiel

05.04.2019

 Bild: Ulf Duda/fotoduda.de

Die Baskets Juniors/Oldenburger TB stehen vor dem nächsten entscheidenden Spiel der Saison. Bei Titelfavorit Bayer Giants Leverkusen wollen die Oldenburger am Samstag (20 Uhr) an die starke Vorstellung aus dem zweiten Spiel anknüpfen, für die Sensation sorgen und ins Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga einziehen.

Selten war der Druck vor einem dritten Spiel so deutlich verteilt, wie in Leverkusen. Die Gastgeber würden nach einer herausragenden Saison mit nur einer Niederlage in der Hauptrunde mit einem Viertelfinalaus die Hoffnung auf den angestrebten Aufstieg zunächst aufgeben. Auf der Gegenseite haben die Baskets Juniors hingegen ihre sportlichen Ziele längst erreicht und können befreit aufspielen.

Gleichwohl wird das junge Team die hart erarbeitete Chance nutzen und an das zweite Spiel anknüpfen wollen. Dort zeigten die Oldenburger über 40 Minuten physische Präsenz, brachten die Gäste mit ihrer intensiven und aggressiven Verteidigung völlig aus dem Konzept. 21 Ballverluste für die erfahrenen Gäste und nur 24 Prozent Dreierquote der sonst so starken Schützen waren die Folge.

Im sicher sehr stimmungsvollen dritten Spiel werden die Baskets Juniors mit dieser Taktik die Partie lange offen halten wollen, um gegen möglicherweise nervös werdende Gastgeber dann die Chance zu nutzen. Steigern werden sich die Baskets Juniors dafür vor allem im Rebounding müssen. Mehr als 20 Offensivrebounds des Gegners werden nicht in jeder Begegnung zu kompensieren sein.

Stimme zum Spiel:

Artur Gacacev (Head Coach): „Überraschen werden sich beide Mannschaften nicht mehr. Es gilt für uns, die gleiche Intensität zu finden, wie noch im zweiten Spiel und die Rebounds besser zu kontrollieren.  Wir müssen abwarten, in welcher Konstellation wir angesichts von Verletzungen und des gleichzeitigen Spiels der EWE Baskets antreten können. Egal in welcher Formation wollen wir das Spiel lange eng halten und die selbst erarbeitete Chance nutzen.“