Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader
Abschiedsspiel: Ab sofort Rückläufer-Tickets im VVK!

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Erneuter Doppelspieltag für Baskets Juniors

18.03.2022

 Bild: Erik Hillmer

Die durch die Corona-Pandemie verursachten Spielausfälle während der Saison sorgen für die Baskets Juniors im Endspurt für ein weiterhin herausforderndes Programm. Mit den Partien gegen die TSG Bergedorf Stargazers am Freitag (20.30 Uhr) und bei den TuS Ademax Red Devils Bramsche am Samstag  (19.15 Uhr) wartet auf die Oldenburger erneut eine Doppelbelastung.

In der kommenden Woche folgen dann noch die Begegnungen in Aschersleben (23.03.) und gegen die Berlin Braves (26.03.). Wenn die Oldenburger zum Ende der Hauptrunde dann noch die Playoffs erreichen wollen, muss die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev alle vier Begegnungen für sich entscheiden. Damit würden die Baskets Juniors auf 32 Punkte kommen. Für die Playoffs würde dies aber nur reichen, wenn Neustadt und Rendsburg noch stolpern. Dabei kämpft das Team zudem weiterhin mit vielen personellen Ausfällen, die bei dem engen Spielrhythmus besonders deutlich ins Gewicht fallen.

Die eigenen Aufgaben führen Oldenburg in Duelle mit Teams, die mitten im Abstiegskampf stecken.  Mit sieben Siegen steht Bergedorf auf dem 11. Platz, könnte  am Freitag einen wichtigen Schritt zum Klassenerhalt machen, die Form spricht mit fünf Niederlagen aus sechs Partien aber nicht für die Gäste.

Vor allem die Dreierquote von saisonübergreifend nur 26,7 Prozent, nur 37,5 Prozent Wurfquote aus dem Feld und 13,2 Assists sorgen für den Abstiegskampf. Kontrollieren müssen die Baskets Juniors vor allem Matej Jelovcic, der 23,5 Punkte, 7,5 Rebounds und 5,3 Assists auflegt. Aleksandar Postic erreicht 17,6 Punkte und 7,2 Rebounds.

Am Samstag sind die Oldenburger dann in Bramsche gefordert, wo die Situation um den Klassenerhalt noch prekärer ist. Die Gastgeber stehen auf dem vorletzten Rang, haben nur noch zwei Spiele zu absolvieren.

Die Red Devils leiden im Saisonverlauf vor allem unter einer schwachen Defensive, zudem gelang es nicht, genügend Ballbewegung in das Team zu bringen. Nur 11,8 Assists im Schnitt sind die Folge.

Verlassen kann sich Bramsche, das mit einem Sieg gegen Cuxhaven am vergangenen Wochenende überzeugte, auf Big Man Cole Walker, der 17,9 Punkte und 8,6 Rebounds auflegt. Hugo Florestedt erreicht 14,5 Punkte und 4,5 Rebounds, während Christopher Meyer 12,5 Punkte und 5,4 Rebounds beisteuert.