>>> Sportlerwahlen: Bist Du auch Team Djordje? <<<

NEWS

JBBL startet in die Playoffs

03.03.2023

 Bild: Erik Hillmer

In der JBBL beginnt mit den Playoffs die entscheidende Phase der Saison. Die Baskets Juniors treffen dabei in der ersten Runde auf Medipolis SC Jena. In der Best-of-Three-Serie treten die Oldenburger dabei am Sonntag (13.30 Uhr) zunächst in Jena an.

Nach Wochen, in denen es in der Hauptrunde nur um die Ausgangsposition für die Playoffs gegangen war, wird die sportliche Bedeutung damit schlagartig deutlich höher. In der Hauptrunde hatten die Oldenburger das Heimrecht als Fünfter in einer extrem ausgeglichenen Konstellation nur wegen des direkten Vergleichs verpasst. Selbst auf den ersten Platz fehlten nur zwei Siege.

In den Playoffs muss die Mannschaft von Dejan Stojanovski nun also zunächst in Jena antreten. Mindestens eines der zwei möglichen Auswärtsspiele werden die Oldenburger für sich entscheiden müssen, um im Modus Best-of-Three weiterzukommen.

Wie schwer dieses Unterfangen wird, ist dabei im Vorfeld kaum einzuschätzen. Beide Teams spielten in unterschiedlichen Hauptrunden, trafen also noch nicht aufeinander, auch Quervergleiche sind nicht möglich.

Jena sicherte sich in der Hauptrunde 2 den vierten Platz, ließ die Dresden Titans und TuS Lichterfelde hinter sich. Im Fokus des Spiels der Gastgeber stehen zwei Akteure auf den großen Positionen. Der bereits 2,03 Meter große Richard Schmitt kommt mit 20,8 Punkten und 10,3 Rebounds im Schnitt ebenso auf ein Double Double wie Johann Grau, der 15,3 Punkte und 11,8 Rebounds auflegt.

Die Oldenburger NBBL darf pausieren und steigt mit dem Derby bei den Young Rasta Dragons erst eine Woche später in die Playoffs ein.