>>> VVK Pokal-Viertelfinale: Zugriff auf alle Rest-Tickets <<<

NEWS

Starkes Derby-Wochenende: Baskets Juniors mit zwei Siegen auf Kurs

08.11.2022

 Bild: Erik Hillmer

Die Teams der Baskets Juniors haben sich mit Siegen am Wochenende in der Spitzengruppe festgesetzt und halten damit Kurs in Richtung Playoffs. Während die JBBL das Derby gegen die YOUNG RASTA DRAGONS mit 85:80 für sich entschied, zeigte die NBBL defensiv gegen die Eisbären Bremerhaven eine gute Leistung, siegte mit 70:56.

Es war ein Spieltag, der für beide Teams mit Spielen gegen direkte Konkurrenten richtungsweisende Bedeutung hatte und die Oldenburger Talente lösten ihre Aufgaben mit Einsatz und Teamgeist hervorragend.

Für die JBBL ging es im Derby gegen die YOUNG RASTA DRAGONS um den dritten Platz und den damit verbundenen Einzug in die  Hauptrunde, dementsprechend ausgeglichen und umkämpft verlief die Begegnung.

Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, Läufe der Teams wurden vom Gegner gekontert und es ging beim Stand von 41:41 in die Halbzeit. Der entscheidende Vorteil für die Oldenburger war letztlich vor allem die körperliche Überlegenheit. Die Baskets Juniors sicherten sich 61:38 Rebounds und konnten die Zone schließen, so dass die Dragons nur 38 Prozent der Würfe aus dem Feld verwandelten, im dritten Viertel in Rückstand gerieten und das Spiel nicht mehr drehen konnten.

Sinnbildlich für die Überlegenheit der Baskets Juniors in der Zone stand dabei Radouane Aberkane. Der Center erzielte 25 Punkte, griff sich dazu 22 Rebounds. Piet Schirmer kam auf 13 Punkte, Bidjo Reiher steuerte 12 Zähler bei, während Gregor Gewinner mit 11 Punkte, acht Assists und sieben Rebounds ein starkes Allround-Spiel ablieferte.

Mit dem Sieg stehen die Oldenburger nun bei vier Siegen aus fünf Spielen. Ein Erfolg bei den noch ungeschlagenen Rostock Seawolves am kommenden Wochenende würde den Einzug in die Hauptrunde und damit verbunden auch in die Playoffs bedeuten, ohne noch auf die Partien der Konkurrenten am letzten Spieltag schauen zu müssen.

Die NBBL wiederum hat sich eine hervorragende Ausgangsposition für die Rückrunde geschaffen, steht mit vier Siegen aus fünf Spielen punktgleich mit dem Tabellenführer BBA Hagen auf dem zweiten Platz und hat bereits zwei Siege Vorsprung auf die Eisbären Bremerhaven, die am Sonntag im Trainingscenter der EWE Baskets Oldenburg zu Gast waren.

Vor allem der starken Defensive war es zu verdanken, dass die Baskets Juniors diese wichtige Begegnung für sich entschieden. Das Team von Head Coach Artur Gacaev hielt die Gäste bei 37,5 Prozent Wurfquote und nur drei Assists in der gesamten Partie.

So setzten sich die Baskets Juniors in der ersten Halbzeit ab, führten nach 20 Minuten mit 43:31. Nach Wiederbeginn hatten die Oldenburger dann zeitweise Probleme, erzielten im dritten Viertel nur acht Punkte. Dann allerdings stabilisierten die Gastgeber ihr Spiel, entschieden die Partie souverän für sich.

Zum besten Spieler der Baskets Juniors wurde Gasper Kocevar, der 24 Punkte und elf Rebounds erzielte, Tim Nocke kam auf 12 Punkte und 4 Rebounds, Kyril Kapinos punktete ebenfalls zweistellig (10). Dazu spielte Point Guard Rauf Amirbekov mit acht Punkten, sechs Assists und fünf Rebounds wieder eine Führungsrolle im Team.