Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Playoffauftakt am Haarenufer: Energie soll Erfahrung bezwingen

01.03.2019

 

Die BARMER 2. Basketball Bundesliga startet in die heiße Phase der Saison und die Baskets Juniors/Oldenburger TB genießen zunächst Heimrecht. Am Sonntag (18.30 Uhr) empfängt Oldenburg in der Haarenuferhalle den Vorjahresmeister scanplus baskets Elchingen und will mit einem Erfolg im ersten Spiel der im Modus „best-of-three“ ausgetragenen Serie einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale machen.

Die Vorfreude auf die Playoffs ist bei den Baskets Juniors enorm. Mit einer hervorragenden Rückrunde hat die Mannschaft sich die Belohnung Playoffs verdient. Die Zeit des Jahres hat also begonnen, in der die Haarenuferhalle bis auf den letzten Platz besetzt ist und ihren ganz eigenen Charme entfaltet, dieses „besondere Gefühl“ vermittelt, wie Spielmacher Jacob Hollatz es beschreibt. Wenn die Fans „jeden Dunk und jeden Dreier“ bejubeln, in der engen Halle besonders dem Gegner „fast die Luft zum Atmen“ nehmen und dem eigenen Team zusätzliche Kraft verleihen.

Höhere Energie, Tempo und Einsatz werden auch am Sonntag wichtige Schlagworte sein, wenn die Oldenburger die Vorteile ihrer Jugend ausspielen müssen, um die sehr erfahrenen Gäste in die Schranken zu weisen. Gerade einmal 21,7 Jahre beträgt das Durchschnittsalter der Baskets Juniors gegenüber 27 Jahren auf Seiten der scanplus baskets. Zwei unterschiedliche Konzepte kommen zwischen einem Ausbildungsteam und Elchingen, die den maximalen sportlichen Erfolg anstreben,  zum Tragen.

Wichtige Stützen im Team der Gäste wie die beiden Guards Marin Petric (39 Jahre), dem Ungarn Stefan Fekete (32), aber auch Center Kristian Kuhn (31) bringen enorme Erfahrung aus höheren Spielklassen mit. Hinzu kommen Topscorer Jere Vucica (13,8 Punkte, 4,8 Rebounds) und Brian Butler, der trotz seiner nur 1,94 Meter Größe neben 12,3 Punkten auch 7,2 Rebounds im Schnitt einsammelt. 

Insgesamt müssen sich die Oldenburger aber auf einen Gegner einstellen, bei dem sieben bis acht Spieler 20 Zähler auflegen und so den entscheidenden Beitrag liefern können. Elchingen gehört mit 77,7 Punkten zu den besten Offensivteams der ProB, stellte im Süden mit 19,2 Assists den Bestwert der Hauptrunde auf. Zudem zeichnet die Gäste eine ausgeprägte Stärke im Rebounding aus. Am offensiven Brett sammelten die scanplus baskets 14,9 Abpraller pro Partie ein – Bestwert der Südstaffel.

Stimme zum Spiel:

Artur Gacaev (Head Coach Baskets Juniors): „Wir können mit Selbstvertrauen in die Playoffs gehen und haben keinen Druck. Elchingen ist eine sehr erfahrene Mannschaft, die im Vorjahr die Meisterschaft gewonnen hat. Für uns geht es darum, dagegen mehr Emotionen und Leidenschaft zu setzen. Wir müssen den Sieg mehr wollen und den Heimvorteil nutzen. Entscheidend wird dabei, die Rebounds zu kontrollieren. "