Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors wollen trotz Personalsorgen mit Sieg starten

20.09.2018

 Bild: Erik Hillmer

Am Samstag (19 Uhr) fällt der Startschuss in die neue Saison der Barmer 2. Basketball Bundesliga. Dann empfangen die Baskets Juniors/Oldenburger TB die ETB Wohnbau Baskets Essen und wollen trotz einiger Personalsorgen mit einem Erfolg starten.

Die Situation für Head Coach Artur Gacaev ist vor dem ersten Pflichtspiel nicht einfach. Mit Jacob Hollatz und Marcel Keßen könnten zwar zwei Spieler in den Kader zurückkehren, die bisher in der Vorbereitung ausschließlich für das BBL-Team aktiv waren, ohne gemeinsame Trainingseinheiten muss die Abstimmung sich in den Spielen allerdings erst entwickeln. Gleichzeitig sind mit Robert Drijencic und Spyros Panou zwei wichtige Spieler für einen Einsatz am Samstag fraglich.

Dennoch möchten die Oldenburger einen besseren Start in die Saison finden, als im vergangenen Jahr. Damals war am ersten Spieltag ebenfalls Essen zu Gast und entführte den Sieg aus der Haarenuferhalle. Nur noch zwei Spieler allerdings, die damals auf dem Parkett standen, werden am Samstag im Kader der Gäste stehen. Der Umbruch bei den ETB Wohnbau Baskets Essen war nach einer enttäuschenden Saison groß.

Der neue Kader erscheint nun in Sachen Erfahrung und Qualität zweigeteilt. Auf den kleinen Positionen kommt viel Verantwortung auf junge Spieler zu, die sich noch in der ProB beweisen müssen, die Big Men hingegen verfügen über enorme Erfahrung aus BBL und ProA. Der 38-Jährige Patrick Flomo, einer der besten Shotblocker der BBL-Geschichte, bringt die Erfahrung aus 259 Partien im Oberhaus mit, stand noch in der vergangenen Saison für die Crailsheim Merlins in der ProA auf dem Parkett. Andre Calvin spielte nach vielen Jahren in der ProA zuletzt eine starke Spielzeit bei den Artland Dragons, legte 15,2 Punkte und 5,5 Rebounds im Schnitt auf. Vervollständigt wird ein starkes Trio auf den großen Positionen von Adrian Lind, der vor zwei Jahren eine dominante Saison in der ProB spielte (14,8 Punkte/8,9 Rebounds), dem im vergangenen Jahr der Durchbruch in der BBL in Tübingen aber nicht gelingen wollte.

„Uns erwartet am Samstag eine ganz schwere Aufgabe gegen eine Mannschaft, die über viel Erfahrung in der ProA und ProB verfügt. Wir sind bedingt durch unsere Situation in der Vorbereitung mannschaftlich noch nicht im Rhythmus. Trotzdem wollen wir zum Start in die Saison natürlich gewinnen und freuen uns auf eine volle Haarenuferhalle“, schaut Head Coach Artur Gacaev voraus und rückt die Bedeutung der Fans in den Fokus, die dem jungen Team am Samstag den Rücken stärken müssen.