Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader
Abschiedsspiel: Ab sofort Rückläufer-Tickets im VVK!

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors vor Spitzenspiel-Doppelpack

10.03.2022

 Bild: Erik Hillmer

Die doppelte Dosis Spitzenspiel erwartet die Baskets Juniors am Wochenende in der 1. Regionalliga Nord. Bereits am Freitag (20.30 Uhr) empfangen die Oldenburger in der OTB-Sporthalle am Haarenufer den TSV Neustadt temps Shooters. Am Samstag (20.15 Uhr) ist dann der VFL Stade zu Gast in Oldenburg.

Es ist eine ganz besondere Herausforderung, die auf die Baskets Juniors wartet, schließlich gilt es nicht nur zwei Partien binnen 24 Stunden zu absolvieren, sondern auch jeweils gegen Spitzenteams zu bestehen. Aktuell stehen die Oldenburger auf dem sechsten Tabellenplatz, könnten sich mit Siegen in den noch auszutragenden Nachholpartien allerdings noch auf einen der vier Playoff-Ränge verbessern.

Erfolge gegen die direkten Konkurrenten aus Neustadt und Stade würden dabei sechs Spiele vor dem Saisonende die Ausgangssituation deutlich verbessern. Besonders die Partie gegen Neustadt ist eine, die von den Oldenburgern zwingend gewonnen werden muss. Aktuell liegen die Shooters auf dem vierten Platz zwei Punkte vor den Baskets Juniors, präsentierten sich mit sechs Erfolgen aus den letzten sieben Partien extrem stark.

Spielmacher Dyon Doekhi erzielt 20,3 Punkte im Schnitt und steht mit seinen 34 Jahren sinnbildlich für die Erfahrung im Team der Gäste. Zudem spielen auch Blanchard Obiango (11,8 Punkte, 7,6 Rebounds), Jannik Lodders (14,8 Punkte, 5,4 Rebounds) und Brandon McLean (12,7 Punkte, 7,2 Rebounds) wichtige Rollen für Neustadt.

Am Samstag wartet dann mit dem VFL Stade das formstärkste Team der Liga, das zehn der letzten elf Spiele für sich entscheiden konnte und auf dem zweiten Tabellenplatz kaum noch aus den Playoff-Rängen zu verdrängen ist.

Marvin Boadu (17,5 Punkte, 8,8 Rebounds) ist der Schlüsselspieler für Stade, die mit Nil Angelats (13,8 Punkte, 4,5 Rebounds), Jamo Ruppert (11,4 Punkte, 4,7 Rebounds) und Leevi Erkkila (10,8 Punkte) über gleich mehrere Leistungsträger auf hohem Niveau verfügen.

„Zwei so anspruchsvolle Spiele in zwei Tagen sind natürlich eine große Herausforderung für uns. Erfreulich ist, dass wir bis auf Norris wieder komplett sind, sehr gut trainiert haben und wir uns für diese Spiele bereit fühlen. Wir werden alles geben und dann sehen, wie weit die Kraft uns trägt“, so Head Coach Artur Gacaev.