Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Baskets Juniors gelingt Befreiungsschlag

26.11.2018

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors/Oldenburger TB haben am Sonntag einen Befreiungsschlag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga gelandet. Nach vier sieglosen Spielen in Serie besiegten die Oldenburger in der nahezu ausverkauften Haarenuferhalle den Tabellenführer Iserlohn Kangaroos mit 76:71.

Die Steigerungen der letzten Wochen haben für das Oldenburger ProB-Team endlich auch ihren Ausdruck im Ergebnis gefunden. In einem begeisternden Spiel agierten die Baskets Juniors am Sonntag auf hohem Niveau in der Verteidigung und konnten so den wichtigen und überraschenden Erfolg über Tabellenführer Iserlohn feiern.

Die Oldenburger hielten die Gäste bei 35 Prozent Wurfquote, besonders aus der Distanz wollte für die Kangaroos, die nur drei von 23 Versuchen trafen, kaum ein Wurf fallen. Die Gastgeber hingegen verwandelten 44 Prozent ihrer Würfe aus der Distanz und setzten so in wichtigen Situationen immer wieder Nadelstiche. 

Haris Hujic wurde mit 17 Punkten zum Topscorer, verwandelte dabei 71 Prozent seiner Würfe aus dem Feld. Nigel Pruitt und Robert Drijencic erzielten jeweils 13 Punkte. Jacob Hollatz erreichte 10 Punkte, sechs Rebounds, vier Assists und zwei Steals.

Von Beginn an zeigten sich die Oldenburger wach, führten durch Haris Hujic und Marcel Keßen mit 7:4. In der Folge kamen die Kangaroos besser ins Spiel, besonders Lamar Mallory (29 Punkte/14Rebounds) führte sein Team. Nach zehn Minuten erarbeiteten die Gastgeber sich durch einen 9:0-Lauf aber die deutliche Führung (23:14). 

Diese bauten die Baskets Juniors bis auf 27:15 aus, bevor der Tabellenführer wieder zum einem besseren Rhythmus fand und bis auf 33:31 verkürzen konnte. Hujic und Drijencic aber sorgten aus der Distanz erneut für die deutliche Führung, die bis zur Halbzeit Bestand hatte (43:34).

Im dritten Viertel behielten die Oldenburger zunächst die Spielkontrolle, führten nach einem Distanztreffer von Hujic mit 49:38. Die nächsten Minuten gehörten dann Mallory, der sein Team ins Spiel und kurz vor Ende des dritten Viertels gar in Führung brachte (51:52). 

Dieses Mal aber sollten die Baskets Juniors nicht nervös werden. Auch auf zwei Dreier von Nikita Khartchenkov hatte Oldenburg durch Keßen und Drijencic die Antwort (63:61). Überhaupt waren es die Treffer von der Dreierlinie, mit denen die Gastgeber auf die Siegerstraße gelangten. Hollatz und erneut Drijencic sorgten für das 69:65. Trotz aller Versuche gelang es den Gästen in den verbleibenden Minuten nicht mehr, das Spiel zu drehen. 

Stimme zum Spiel:

Artur Gacaev (Head Coach): „Endlich haben wir uns belohnt und ein knappes Spiel gewonnen! Der Sieg ist das Ergebnis unserer Verbesserungen in den letzten Wochen. Wir haben hervorragend gekämpft und gut als Team gespielt. Am Ende haben wir sicher auch in einigen Momenten Glück gehabt, uns den Sieg aber insgesamt verdient.