>>> Sportlerwahlen: Bist Du auch Team Djordje? <<<

NEWS

Wiggins-Show führt Baskets Juniors zum Sieg nach Verlängerung

13.11.2023

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors/TSG Westerstede haben in einem Basketball-Thriller den Weg zurück zum Erfolg gefunden. Gegen TuS ADEMAX Red Devils Bramsche gaben die Oldenburger zunächst einen deutlichen Vorsprung aus der Hand, feierten dann allerdings einen 90:85-Erfolg nach Verlängerung. 

Im Mittelpunkt des Spiels stand dabei ein Duo der Baskets Juniors, das entscheidenden Anteil am Erfolg hatte und insgesamt 60 Punkte erzielte. Carrington Wiggins erzielte 45 Zähler, sammelte sechs Rebounds und vier Assists. Gasper Kocevar erreichte 15 Punkte, griff sich dazu herausragende 18 Rebounds, fünf Assists und drei Steals.

Insgesamt spielten die Gastgeber 22 Assists, aber zeigten vor allem große Spielkontrolle, erlaubten sich nur zehn Ballverluste und verwandelten 46,5 Prozent der Würfe aus dem Feld. Zudem dominierten die Oldenburger das Brett, sammelten 45:32 Rebounds.

Das Team von Head Coach Artur Gacaev setzte zunächst die Akzente und knüpfte an die gute Leistung der Vorwoche an. 24:13 stand es nach zehn Minuten, bis zur Halbzeit bauten die Baskets Juniors den Vorsprung auf 15 Punkte aus (47:32).

Bis weit in die zweite Hälfte waren die Baskets Juniors auf dem Weg zu einem deutlichen Erfolg, führten nach 30 Minuten mit 18 Punkten, selbst drei Minuten vor dem Ende noch mit 10 Zählern. Dann allerdings leisteten die Gastgeber sich einen kollektiven Aussetzer, wirkten angesichts der nun starken Offensive der Gäste verunsichert. Bramsche krönte das späte Comeback und kam mit einem Dreier in die Verlängerung. Dort hielt vor allem die Defensive der Baskets Juniors stand und sicherte den Erfolg.

„Über 35 Minuten haben wir unsere Vorsätze für die Partie umgesetzt und waren dann fünf Minuten komplett aus dem Spiel. Sich in der Verlängerung wieder aufzurichten, wenn man 18 Punkte verspielt hat, verdient ein Kompliment. Neben Carrington und Gasper hat auch Johann Helwig eine starke Leistung gezeigt, seine Minuten sehr gut genutzt“, so Head Coach Artur Gacaev.