Spielplan
Fanshop
Tabelle
Kader

Vorbericht

Brose Bamberg - EWE Baskets Oldenburg

Final Turnier Rundown Viertelfinale

17.06.2020

+++ Donnerstag, 18. Juni 2020 +++

+++ 20.30 Uhr Sprungball gegen Bamberg +++

+++ Stimme zum Spiel: Karsten Tadda +++

"Wahrscheinlich werde ich mit der Aufgabe betraut, Jordan Crawford aus dem Spiel nehmen. Er kann aus allen Lagen scoren, zum Korb, werfen, man muss jederzeit bereit sein, ihn zu verteidigen und darf ihm keinen Freiraum geben."

+++ 17.30 Uhr  Letzter Snack vor dem Spiel +++

+++ Player to watch: Bamberg +++

Bamberg ist tief besetzt und doch muss ein Spieler für die Entscheidung sorgen, dieser Eindruck der Partien bestätigt sich auch beim Blick in die Statistiken: Jordan Crawford ist mit der Erfahrung von 281 Partien in der NBA (12,2 Punkte im Schnitt) der wichtigste Mann im Bamberger Kader. 17 Punkte im Schnitt legt Crawford als fünftbester Scorer des Turniers auf, sein bester Kollege steht auf Platz 31.

+++ 14.15 Uhr Video-Analyse +++

+++ Schlüssel zum Spiel +++

Es ist das Duell der Gegensätze: Die EWE Baskets als Team, das über enorme Erfahrung und Qualität im Halbfeld-Spiel verfügt, gegen die jüngeren und sehr athletischen Bamberger. Lee, Crawford, Obasohan, McLean, Kameron Taylor - Bamberg verfügt auf den kleinen Positionen über enorme Qualitäten und wird diese Vorteile im direkten Duell und mit schnellem Spiel einbringen wollen. Dazu verfügen die Franken besonders mit Harris und Marei über Spieler mit Abschlussfähigkeiten auf den großen Positionen, erzielten mit 91 Punkten im Schnitt bis zum Viertelfinale die drittmeisten Punkte und haben aus Nah- und Mitteldistanz die beste Trefferquote (59,7 %) aller Teams.

Auf der Gegenseite zeigten die Bamberger sich bisher anfällig, nahmen sich immer wieder mentale Auszeiten und kassierten die meisten Punkte des Turniers (91.5 im Schnitt). Die EWE Baskets wiederum stellen mit 77,8 im Schnitt kassierten Punkten bisher die zweitbeste Defensive des Turniers. Große Qualität zeichnet beide Mannschaften bisher im Kampf um die Rebounds aus: 37,2 Rebounds (2. Platz) sammelten die Oldenburger, 36,3 Rebounds (4.) sind es bei Bamberg.

Wer diesen Kampf gewinnt dürfte ebenso entscheidend sein, wie die Frage, ob die EWE Baskets das Tempo kontrollieren können und das Pick&Roll gut verteidigen.

+++ 11.40 Uhr Shootaround +++

+++ 11.05 Uhr Video-Analyse +++

+++ Stimme zum Spiel: Robin Amaize +++

"Wir haben uns im Lauf des Turniers als Team gefunden. Gegen München hat man gesehen, dass wir auch den offensiven Rhythmus gefunden haben. Jeder hat verstanden, wie wir spielen müssen, um Erfolg zu haben und will das auch umsetzen.

+++ 10.00 Uhr Frühstück +++

+++Mittwoch, 17. Juni 2020+++

+++ 20.15 Uhr Abendessen+++

+++ Bamberger Gruppenphase +++

Ein wenig scheint es so, als bewegten die Bamberger sich steitg zwischen Genie und Wahnsinn. Zum Start forderten die Franken ALBA BERLIN alles ab und hatten den Turnierfavoriten am Rande der Niederlage, es folgte eine nahezu unerklärliche Demontage gegen Ludwigsburg. Nach zwei Niederlagen zum Start fanden die Bamberger dann zurück in die Erfolgsspur, siegten jeweils deutlich gegen Frankfurt und Vechta - am Ende steht der souveräne dritte Platz in Gruppe B

+++ 18.00 Uhr Teamtraining +++

+++ Der Modus +++

Das Final-Turnier bietet Playoffs in einem veränderten Format. Statt der üblichen "best-of-five"-Serien werden Viertelfinale, Halbfinale und Finale jeweils in Hin- und Rückspiel entschieden. Nach zwei Begegnungen entscheidet die bessere Korbdifferenz. So sind in den einzelnen Partien auch Unentschieden möglich.

+++ 17.00 Uhr Video +++

+++ Duelle gegen Bamberg+++

6:13 lautet die ewige Playoff-Bilanz gegen Brose Bamberg seit dem Aufstieg der EWE Baskets, zwei von fünf Playoff-Serien konnten bisher gewonnen werden. In den Jahren 2004 und 2005 waren die Oldenburger noch mit 0:3 chancenlos, der erste Sieg in einer Playoff-Serie gelang dann allerdings ausgerechnet gegen Bamberg. In der Saison 2007/2008 überraschte die Mannschaft um Rickey Paulding den Favoriten und siegte im Viertelfinale mit 3:1. Im folgenden Jahr wurde es im Halbfinale dann noch deutlicher. Dem Oldenburger Meisterteam gelang gegen die Franken der Sweep.

2013 und 2017 kam es dann jeweils im Finale zum Duell mit Bamberg. Während das Finale 2013 unglaublich umkämpft war, jede Begegnung wurde mit dem letzten Wurf gegen die EWE Baskets entschieden, hatten die Oldenburger 2017 keine Chance. Nach über zehn Jahren wird es Zeit für den nächsten Playoff-Sieg gegen Bamberg.

+++ 13.45 Uhr Mittagessen +++

+++ Playoff-Geschichte EWE Baskets+++

Zum 16. Mal stehen die EWE Baskets in den Playoffs der easyCredit BBL, feierten bis 42 Siege in den Playoffs. Neben der deutschen Meisterschaft 2009 standen die Oldenburger zwei weitere Mal im Finale (2013, 2017). Mit einem Erfolg über Brose Bamberg würden die Oldenburger zum siebten Mal (bisher 2008, 2009, 2013, 2014, 2017, 2019) im Halbfinale stehen.

+++ 10.00 Uhr Frühstück+++

1


Tabelle

PL TEAM PKT
1ratiopharm ulm8:0
2EWE Baskets Oldenburg6:2
3FC Bayern München4:4
4BG Göttingen2:6
5HAKRO Merlins Crailsheim0:8

Nächstes Heimspiel

24.10.2020, 15:00 Uhr
EWE Baskets Oldenburg vs. Basketball Löwen Braunschweig