Tickets
Fanshop
Spielplan
Kader

NEWS

Schlagzeilen der EWE Baskets

Talent Marko Bacak ergänzt Frontcourt

18.08.2015

Der kroatische U20-Nationalspieler erhielt vergangene Woche die deutsche Staatsbürgerschaft, ist bereits in Oldenburg eingetroffen und wird bei den EWE Baskets eine Doppellizenz erhalten.

Spieler mit hohem Entwicklungspotenzial zu verpflichten, um sie dann in Oldenburg zu entwickeln und über das ProB-Team an die BBL heranzuführen, ist ein wichtiges Ziel in der Kader-Zusammenstellung für die neue Saison. Mit dem 19-jährigen Marko Bacak ist dies den EWE Baskets erneut gelungen. Der in Deutschland geborene Forward kommt von ALBA BERLIN, wo er in der vergangenen Saison im Regionalligateam zum Einsatz kam.

„In Marko verpflichten wir keinen fertigen Spieler, sondern ein Talent mit herausragendem Potenzial, das wir in Oldenburg nun auf einem Top-Level entwickeln wollen. Marko ist variabel auf beiden Positionen im Frontcourt einsetzbar und soll seine starken Basisfähigkeiten wie Rebounding, Verteidigung und seine Intensität einbringen. Wir werden viel individuell mit ihm arbeiten und versuchen mit ihm, gemeinsam den nächsten Schritt zu gehen“, erläutert Headcoach Mladen Drijencic die Pläne mit Bacak.

Erst seit dem 15. Lebensjahr spielt Bacak Vereinsbasketball und entwickelte sich seither rasant weiter. In seiner letzten NBBL-Saison für DBV/TusLi Berlin erzielte der 2,10 m große Spieler 8,2 Punkte und 10,7 Rebounds im Schnitt, bevor er im vergangenen Jahr für das Regionalligateam von ALBA BERLIN zum Einsatz kam.

International hat der kroatische Juniorennationalspieler schon seine Spuren hinterlassen. Bereits 2014 nahm Bacak an der U20-EM teil und übernahm bei der erneuten Teilnahme in diesem Jahr eine wichtige Rolle im kroatischen Team. 3,6 Punkte und 5 Rebounds erzielte er im Turnierverlauf in 19 Minuten pro Partie.

In Oldenburg soll Bacak als Doppellizenzspieler fungieren und sowohl in der ProB als auch im BBL-Team zum Einsatz kommen. Die Priorität liegt dabei auf den Einsätzen in der zweiten Mannschaft, in denen er als Leistungsträger fungieren und seine Fortschritte kontinuierlich zeigen soll.

Text: Christian Ruhe, EWE Baskets Oldenburg