>>> FAN DAY: Ab 22. Juli Ticket-VVK für Nicht-DK- Inhaber <<<

NEWS

JBBL setzt Erfolgsserie fort – NBBL mit Niederlage in Hamburg

09.01.2024

 Bild: Erik Hillmer

Eine gemischte Bilanz brachten die Baskets Juniors am Wochenende von ihren Auswärtsspielen mit. Während die JBBL sich mit einem 90:73-Erfolg beim UBC Münster auf das Spitzenspiel gegen Wuppertal einstimmte, musste die NBBL erstmals seit einigen Wochen wieder eine Niederlage einstecken. Bei den Hamburg Towers unterlagen die Oldenburger mit 74:85.

 

JBBL nimmt Fahrt für Spitzenspiel auf

 

Die JBBL bleibt in der Relegationsrunde weiterhin ungeschlagen und geht mit großem Selbstvertrauen in das Spitzenspiel gegen Wuppertal am kommenden Wochenende. Beim UBC Münster, der kurz  vor Weihnachten gegen die YOUNG RASTA DRAGONS nur sehr knapp und unglücklich verlor, siegten die Oldenburger souverän mit 90:73.

 

Dabei kontrollierten die Baskets Juniors das Spiel im ersten Viertel, führten 28:13. Im zweiten Viertel ließen die Gäste dann defensiv nach, erlaubten 29 Punkte und gingen nur noch mit zwölf Punkten Vorsprung in die Kabine. Nach Wiederbeginn verteidigten die Oldenburger ihren Vorsprung letztlich gegen einen guten Gegner souverän und bauten ihn bis zum Ende weiter aus.

 

Ein Grund dafür liegt in der erneut herausragenden Vorstellung von Djordje Klaric, der 41 Punkte erzielte, in wichtigen Phasen mit guten Trefferquoten zur Stelle war, dazu sechs Rebounds und vier Assists sammelte. Neben Klaric steuerte Yanu Slingerland 13 Punkte, vier Rebounds und zwei Assists bei, auch Nemanja Prodanic (11) punktete zweistellig.

 

Die Baskets Juniors entschieden das Reboundduell für sich (50:44), sammelten dazu 15 Offensivrebounds und erzwangen 22 Ballverluste. Insgesamt erarbeiteten die Gäste sich deutlich mehr Wurfchancen und konnten so auch die schwächere Wurfquote ausgleichen.

 

Mit dem Erfolg bleiben die Oldenburger auf dem zweiten Tabellenplatz, empfangen am kommenden Sonntag  den noch ungeschlagenen Tabellenführer Young Lions  Wuppertal.

 

NBBL mit erster Niederlage nach vier Siegen am Stück

 

Die Hamburg Towers bleiben für die Baskets Juniors ein unangenehmer Gegner. Bereits die letzte Niederlage vor der vier Siege andauernden Erfolgsserie hatten die Oldenburger gegen Hamburg kassiert. In der Hansestadt unterlagen die Talente nun am Sonntag nach einer kuriosen Partie mit 74:85.

 

Vor allem offensiv entwickelten die Gäste über 40 Minuten nicht genügend Durchschlagskraft, verwandelten nur 39 Prozent der Würfe aus dem Feld, während die Towers  besonders aus der Distanz einen starken Tag erwischten und 42 Prozent der Dreierversuche trafen. So war auch das mit 39:35 gewonnene Reboundduell (14 Offensivrebounds) zu wenig für den Sieg.

 

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (36:37), gerieten die Baskets Juniors im dritten Viertel zwischenzeitlich deutlich in Rückstand. Ein 16:0-Lauf sorgte dann aber für die Führung  der Gäste. Es war ein fast unmöglicher Dreier, der das Momentum wieder für die Towers kippte. Die Oldenburger wirkten nun geschockt, kassierten einen Lauf der Hamburger, der das Spiel entschied.

 

Simon Kohlhoff wurde mit 15 Punkten, vier Rebounds, drei Assists und vier Steals zum Topscorer. Bennett Spree kam auf 13 Punkte, während Tim Nocke 12 Punkte und fünf Rebounds beisteuerte. Noah Slingerland kam auf 12 Punkte.

 

Mit 6:4 Siegen liegen die Baskets Juniors  nun auf dem vierten Rang hinter den punktgleichen UBC Münster und Bayer Giants Leverkusen.