>>> Fan Day: Jetzt DK-Option nutzen und Tickets sichern <<<

NEWS

Oldenburger TB im Derby am Ende zu stark

19.12.2023

 Bild: Erik Hillmer

Die Baskets Juniors /TSG Westerstede haben das Jahr 2023 mit einer Niederlage beendet. Beim Oldenburger TB unterlag das Team von Head Coach Artur Gacaev mit 71:77 und liegt nach der Hinrunde auf dem achten Platz.

Es war eine Begegnung, die eher von der Verteidigung und Fehlern im Spiel bestimmt war, als von starken offensiven Aktionen. Beide Teams spielten mit hohem Engagement, fanden aber nicht zu hoher Effektivität in der Offensive. Die Baskets Juniors mussten auf Fritz Hemschemeier, der in das Profi-Team hochgemeldet wurde und nun nicht mehr im Regionalliga-Kader stehen darf, verzichten. Ohne den Guard verwandelten die Gäste nur 37,7 Prozent der Würfe aus dem Feld und erlaubten sich 18 Ballverluste.

 

Dennoch war es eine Begegnung auf Augenhöhe, in der die Gastgeber in den ersten 20 Minuten Vorteile hatten und mit einer knappen Führung in die Halbzeit gingen. Im dritten Viertel kamen die Baskets Juniors zurück und waren nach 30 Minuten auf 56:57 heran. Auch bis in die Crunchtime hinein war die Partie eng, das Team von Artur Gacaev nur einen Punkt zurück, der Oldenburger TB aber spielte seine größere Erfahrung aus und verdiente sich den Sieg.

 

Neben Carrington Wiggins, der 25 Punkte, zehn Rebounds, drei Assists und vier Steals erreichte, kamen vor allem die angedachten Leistungsträger nicht an ihr Potenzial. heran Es waren die Talente aus der NBBL, die in den Vordergrund rücken mussten. Igor Jokic erzielte 17 Punkte, doch auch andere Spieler wie Simon Kohlhoff oder Colin Schröder setzten in ihren Minuten Akzente.

 

„Wir haben offensiv nicht gut genug gespielt, um uns den Sieg zu verdienen. Unserer Mannschaft fehlt spürbar die Erfahrung und eine zweite Option neben Carrington Wiggins. Wir müssen uns entwickeln, lernen in jedem Spiel und werden so in der Rückrunde mehr Spiele gewinnen“, so Head Coach Artur Gacaev