>>> Fan Day: Jetzt DK-Option nutzen und Tickets sichern <<<

NEWS

Zu Gast beim Aufstiegsfavoriten

20.10.2023

Die Baskets Juniors/TSG Westerstede stehen am Samstag (19.30 Uhr) vor einer der größten Herausforderungen der Saison. Dann tritt die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev bei den TSV Neustadt temps Shooters an, die als Aufstiegsfavorit der 1. Regionalliga Nord gelten.

Nach dem ersten Dämpfer, der unnötigen Niederlage gegen Rendsburg, stehen die Baskets Juniors vor einer Partie, in der sie nur gewinnen können. Die Oldenburger können aus der Position des klaren Underdogs überraschen. Dies gilt, obwohl Head Coach Artur Gacaev bis auf zwei angeschlagene Akteure angesichts des bereits am Freitag ausgetragenen Heimspiels der EWE Baskets alle Spieler zur Verfügung stehen sollten. Zudem muss keine Rücksicht auf die NBBL genommen werden, die erst am Dienstag spielt.

Während die Oldenburger aber bisher vor allem offensiv glänzten, in vielen Statistik-Kategorien Bestwerte der Liga auflegen, bietet Neustadt auf beiden Seiten des Parketts Spitzenleistungen. Die Gastgeber lassen die wenigsten Punkte aller Mannschaften zu, legen gleichzeitig die zweitbesten Wurfquoten der 1. Regionalliga Nord auf. In Aschersleben, gegen Bramsche und in Königs Wusterhausen gelangen souveräne Erfolge.

Vor allem die enorme Erfahrung unterscheidet Neustadt von den Baskets Juniors und vielen anderen Mannschaften der Liga. Matej Jelovcic (16,3 Punkte, 5,0 Rebounds, 4,3 Assists) und Jannik Lodders (8,3 Punkte, 7,7 Rebounds) haben Erfahrung bis in die ProA hinein gesammelt. Dazu kommt der 37-Jährige Dyon Doekhi (11,7 Punkte). Der vom College gekommene Antonio Spencer erzielt bisher 13 Punkte und 6,7 Rebounds pro Partie.

Mit Joshua Burgunder (13,3 Punkte) und Christenvie Kwilu (10,7 Punkte, 8,0 Rebounds) legen aber auch zwei jüngere Akteure starke Werte auf. Wie stark der Kader ist, zeigt sich auch an Jerry Ndhine. Der ehemalige Oldenburger muss mit 5,0 Punkten und 2,3 Rebounds bisher nur eine Nebenrolle einnehmen.

„Mental ist die Partie in Neustadt leicht. Wir haben nichts zu verlieren und können frei aufspielen. Wir treffen auf eine Mannschaft, die auch in der ProB bestehen könnte“, so Head Coach Artur Gacaev.